Ku­lis­se spornt OTB-Frau­en an

Tl­den­bur­ge­rin­nen tre­ten zu Ver­fol­ger­du­ell bei Spel­le-Ven­haus an

Nordwest-Zeitung - - SPO T I O E - VON PHIL­IPP KREMIN

OL­DEN­BURG – Ei­ne Spit­zen­leis­tung müs­sen die Re­gio­nal­li­gaVol­ley­bal­le­rin­nen des OTB ab­ru­fen, wenn sie an die­sem Sonn­tag aus­wärts drei Punk­te mit­neh­men wol­len. Um 16 Uhr tre­ten die dritt­plat­zier­ten Ol­den­bur­ge­rin­nen beim auf Po­si­ti­on zwei lie­gen­den SC Spel­le-Ven­haus an. „Das ist ei­ne klas­se Mann­schaft. Spel­le ver­fügt über zwei sehr star­ke Au­ßen­an­grei­fe­rin­nen – es wird uns al­les ab­ver­langt wer­den“, ist sich OTB-Ka­pi­tä­nin Lea Pe­ters si­cher.

Sie und ih­re Kol­le­gin­nen er­le­ben in die­ser Sai­son im­mer wie­der ein Auf und Ab. Drei­mal muss­te das Team in den Tie­break (zwei Sie­ge, ei­ne Nie­der­la­ge), oft ging der ers­te Satz ver­lo­ren. Doch die Ol­den­bur­ge­rin­nen kämpf­ten sich meist zu­rück und hol­ten ins­ge­samt 14 Punk­te. Spel­le (15) ist bis­lang die ein­zi­ge Mann­schaft der Li­ga, die Spit­zen­rei­ter Wiet­mar­schen (20) trot­zen konn­te und den wohl kom­men­den Re­gio­nal­li­gaMeis­ter zu­min­dest in den Tie­break (2:3) zwang.

„Die Li­ga ist su­per eng, Punk­te ge­gen Spel­le wä­ren sehr wich­tig – den­noch be­nö­ti­gen wir ei­ne ab­so­lu­te Top­Leis­tung, um zu be­ste­hen“, sagt OTB-Trai­ner Ste­fan Nol­tem­ei­er. „Spie­le in Spel­le sind im­mer was Be­son­de­res vor dem gro­ßen Pu­bli­kum“, meint Micòl Feuch­ter: „Das ist ge­nau un­ser Ding.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.