Bel­gi­er grei en nach Tri­umph

Keis­se und de Buyst füh­ren – Sprin­ter Förs­te­mann stürzt schwer

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON MA­THI­AS FREESE UND UN­SE­REN AGEN­TU­REN

x-Welt­meis­ter Ro­bert Förs­te­mann hat­te bei 70 km/h ei­nen Vor­der­rad­de­fekt und brach sich Rip­pen und Schul­ter­blatt. r wird am Mon­tag ope­riert.

BRE­MEN – In der Nacht zu Sams­tag ließ er sich noch fre­ne­tisch fei­ern, am Sams­tag­abend hat­te Ro­bert Förs­te­mann Glück im Un­glück: Ei­nen Tag nach sei­nem Run­den­re­kord auf der 166 Me­ter kur­zen und schwie­ri­gen Six­days-Bahn in der Bre­mer ÖVB-Are­na stürz­te der ExWelt­meis­ter schwer. „Ich wer­de mor­gen in Bre­men ope­riert“, er­klär­te der 32-jäh­ri­ge Bahn­rad­sport­ler am Sonn­tag.

Förs­te­mann brach sich nach ers­ten Dia­gno­sen zwei Rip­pen, das lin­ke Schul­ter­blatt und das Schlüs­sel­bein. „Ich hat­te noch Glück, ei­ne Rip­pe hat die Lun­ge knapp ver­fehlt“, sag­te Förs­te­mann, der auch zahl­rei­che Schnitt­wun­den im Ge­sicht da­von­trug. Der Olym­pia-Drit­te von 2012 im Te­am­sprint war beim Run­den­re­kord­fah­ren of­fen­bar nach ei­nem De­fekt am Vor­der­rad bei et­wa 70 km/h ge­stürzt. „Ich ha­be kurz mit ihm te­le­fo­niert. Es geht ihm den Um­stän­den ent­spre­chend gut“, hat­te der Sport­li­che Lei­ter Erik Weis­pfen­nig schon in der Nacht zu Sonn­tag Ent­war­nung ge­ge­ben, nach­dem Förs­te­mann im Kran­ken­haus un­ter­sucht wor­den war.

Der Wett­be­werb der Sprin­ter, in dem nun Förs­te­manns Na­tio­nal­mann­schafts­kol­le­ge Maximilian Le­vy in Füh­rung liegt, geht nun oh­ne den Run­den­re­kord­hal­ter (8,695 Se­kun­den) wei­ter.

Der­weil ist das Sechs­ta­ge­ren­nen der Pro­fi­teams noch nicht ent­schie­den. Am Sonn­tag ha­ben Il­jo Keis­se und Jas­per de Buyst ih­re Füh­rung im Ge­samt­klas­se­ment ver­tei­digt. Das bel­gi­sche Duo liegt 51 Punk­te vor Achim Bur­kart (Bühl) und Andre­as Graf (Ös­ter­reich), die je­doch in der glei­chen Run­de lie­gen. Mit ei­ner Run­de Rück­stand in Lau­er­stel­lung lie­gen die Paa­re Si­mo­ne Con­son­ni (Ita­li­en)/Tris­tan Mar­guet (Schweiz) und Theo Rein­hardt (Ber­lin)/Marc Hes­ter (Dä­ne­mark). Hier geht es am Mon­tag und Di­ens­tag al­so noch um ei­ni­ges. „Noch ist nichts ent­schie­den. Ich er­war­te ei­nen span­nen­den und um­kämpf­ten vor­letz­ten Renn­abend“, sag­te Weis­pfen­nig. Das erst zwei­te Zwei­er­mann­schafts­fah­ren für Frau­en ge­wan­nen am Sonn­tag die Stra­ßen­welt­meis­te­rin­nen Li­sa Klein (Saar­brü­cken) und Li­sa Brennau­er (Kemp­ten). Im Schluss­spurt setz­ten sie sich im „Ma­di­son“ge­gen Kirs­ten Wild und Am­ber van der Hulst (Nie­der­lan­de) durch.

BILD: FÖRS­TE­MANN/INS­TA­GRAM BILD: EVENT SPORT NORD GM­BH (ESN)/AR­NE MILL

Ge­zeich­net: Ro­bert Förs­te­mann Bel­gi­sches Duo vorn: Il o Keis­se (links) und Jas­per de Buyst ver­tei­dig­ten ih­re Füh­rung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.