Jo­gi and Fri­ends zün­den mu­si­ka­li­sches Feu­er­werk

NWZ (Göppinger Kreisnachrichten) - - GUTE TATEN - Fo­to: In­ge Czem­mel

Kurz vor dem Christ­fest geht es am Wo­che­n­en­de und am Hei­li­gen Mor­gen mit Rock und Pop für die „Gu­ten Ta­ten“noch ein­mal rich­tig rund im Land­kreis. Ein Event, das Kult­sta­tus ge­nießt, ist die Christ­ma­spar­ty am Hei­li­gen Mor­gen im Bis­tro Ama­de­us in Hei­nin­gen. Hier ha­ben „Jo­gi and Fri­ends“ein Heim­spiel. Der Mu­si­ker Jür­gen Ro­th­fuß und sei­ne Freun­de wer­den ab 10.30 Uhr ein mu­si­ka­li­sches Feu­er­werk zün­den. Wer al­les mit von der Par­tie ist, be­hält sich der Mu­si­ker als Über­ra­schung vor. Auf je­den Fall da­bei ist Sän­ge­rin In­grid Schnei­der (Fo­to). Wie im­mer wer­den bei der Fe­te Spen­den für ei­nen gu­ten Zweck ge­sam­melt, die­ses Mal zu­guns­ten der „Gu­ten Ta­ten“. Ro­th­fuß und sei­ne Freun­de ha­ben sich schon viel­fach für die Nwz-ak­ti­on en­ga­giert.

Mit 2000 Eu­ro da­bei

Ein er­folg­rei­ches Jahr hat­te die Al­bers­häu­ser Carl Lohr­mann Gm­bh. „Wir wol­len dar­an auch an­de­re teil­ha­ben las­sen“, er­klärt Micha­el Gei­ger, der seit 2013 ge­mein­sam mit sei­nem Bru­der Chris­ti­an Gei­ger die Ge­schäf­te führt. Ge­sagt, ge­tan: 2000 Eu­ro steu­ert die Fir­ma Lohr­mann zur Nwz-ak­ti­on bei. Das auf Ver­pa­ckungs­und Be­fes­ti­gungs­tech­nik spe­zia­li­sier­te Un­ter­neh­men ist be­reits in vier­ter Ge­ne­ra­ti­on in Fa­mi­li­en­hand und en­ga­giert sich seit Jah­ren für so­zia­le Pro­jek­te in der Re­gi­on. Im kom­men­den Jahr fei­ert die Carl Lohr­mann Gm­bh ih­ren 100. Ge­burts­tag.

5000 Eu­ro von Wohn­bau

Zu den zu­ver­läs­si­gen Be­glei­tern der „Gu­ten Ta­ten“ge­hört auch die Wohn­bau Gm­bh Göp­pin­gen. 5000 Eu­ro hat das kom­mu­na­le Woh­nungs­un­ter­neh­men wie­der auf das Kon­to der Nwz-ak­ti­on über­wie­sen. Es sei ei­ne „ger­ne wahr­ge­nom­me­ne Tra­di­ti­on“, die Be­ne­fiz­ak­ti­on der NWZ mit ei­ner Spen­de zu un­ter­stüt­zen, teilt das kom­mu­na­le Woh­nungs­un­ter­neh­men mit. „Ge­mein­sam mit an­de­ren Spen­dern wol­len wir lo­ka­le Ein­rich­tun­gen, Or­ga­ni­sa­tio­nen und Fa­mi­li­en bei der Um­set­zung ver­schie­de­ner The­men und Pro­jek­te hel­fen“, er­klärt Micha­el Schä­fer von der Ge­schäfts­füh­rung.

Mörk steu­ert 800 Eu­ro bei

Zum ers­ten Mal spen­det die Fir­ma Mörk, ein Bau­un­ter­neh­men mit Sitz in Leon­berg, für die Nwz-ak­ti­on „Gu­te Ta­ten“. 800 Eu­ro steu­ert die Fir­ma bei, die rund 110 Mit­ar­bei­ter be­schäf­tigt. Mörk be­trei­be auch im Land­kreis Göp­pin­gen In­dus­trie­und Ge­wer­be­bau, „da­her wol­len wir vor Ort die gu­te Sa­che un­ter­stüt­zen“, sagt Da­ni­el Wie­land, Zim­merer­meis­ter bei Mörk. Zu­dem sei der Be­trieb ein christ­lich ge­führ­tes Wer­te­un­ter­neh­men, das zei­gen möch­te, „dass Wirt­schaft und Wer­te sich nicht aus­schlie­ßen“, fügt Si­mon Gri­watz von der Mar­ke­ting­ab­tei­lung hin­zu. Ke­wal Lek­ha (l.) und Mar­tin Bron­ni brin­gen die Er­lö­se aus ei­ner Tom­bo­la.

Hilf­rei­che Tom­bo­la

Ge­sund­heit steht bei den ge­mein­sa­men Ak­tio­nen des Göp­pin­ger Be­zirks­ver­ban­des des Dia­be­ti­ker­bun­des und der AOK Neckar-fils im Mit­tel­punkt. Im Ok­to­ber ha­ben die Part­ner wie­der ei­nen Dia­be­ti­ker-ge­sund­heits­tag ver­an­stal­tet. Die Ver­an­stal­tung, die seit 20 Jah­ren in Göp­pin­gen über die Büh­ne geht und ei­ne Fül­le von In­for­ma­tio­nen über den Um­gang mit Dia­be­tes und ih­ren Fol­ge­er­kran­kun­gen bie­tet, wird auch von der NWZ als Me­di­en­part­ner un­ter­stützt. Seit 15 Jah­ren ist es gu­ter Brauch, dass die Ver­an­stal­ter den Er­lös der Tom­bo­la beim Ge­sund­heits­tag den „Gu­ten Ta­ten“spen­den. Ke­wal Lek­ha vom Dia­be­ti­ker­bund und Mar­tin Bron­ni ha­ben nun ei­nen Scheck über 1030 Eu­ro über­ge­ben. Im Lauf der Jah­re ha­ben die Ver­an­stal­ter be­reits ei­nen statt­li­chen fünf­stel­li­gen Be­trag für die Nwz-ak­ti­on ge­spen­det.

1000 Eu­ro für die Ak­ti­on

Mit ei­ner Spen­de über 1000 Eu­ro un­ter­stützt Dr. Hans-joa­chim Dietrich die „Gu­ten Ta­ten“. Der Göp­pin­ger Fach­arzt für In­ne­re Me­di­zin be­tont: „Die er­folg­rei­che Tä­tig­keit in mei­ner in­ter­nis­ti­schen Pra­xis er­mög­licht es mir, die­se Spen­den zu leis­ten.“Be­son­ders gern ma­che er dies, „da die NWZ die Spen­den oh­ne Ab­zü­ge wei­ter­lei­tet“. Dietrich, der lang­jäh­ri­ger Vor­sit­zen­der der Kreis­ärz­te­schaft Göp­pin­gen war, er­in­nert dar­an, dass „bei un­se­ren öf­fent­li­chen Ver­an­stal­tun­gen im­mer für die Ak­ti­on ,Gu­te Ta­ten’ ge­sam­melt wur­de“, un­ter an­de­rem bei der Rei­he „Arzt-pa­ti­en­ten-fo­rum“, die der In­ter­nist über vie­le Jah­re hin­weg ge­mein­sam mit Part­nern or­ga­ni­siert und selbst mo­de­riert hat.

Fo­to:

Die Fir­ma Möck hat 800 Eu­ro ge­spen­det – Re­dak­teu­rin Su­sann Schön­fel­der (r.) sagt im Kin­der­haus See­frid „Dan­ke“. Car­luc­ci

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.