NWZ (Göppinger Kreisnachrichten)

Jogi and Friends zünden musikalisc­hes Feuerwerk

- Foto: Inge Czemmel

Kurz vor dem Christfest geht es am Wochenende und am Heiligen Morgen mit Rock und Pop für die „Guten Taten“noch einmal richtig rund im Landkreis. Ein Event, das Kultstatus genießt, ist die Christmasp­arty am Heiligen Morgen im Bistro Amadeus in Heiningen. Hier haben „Jogi and Friends“ein Heimspiel. Der Musiker Jürgen Rothfuß und seine Freunde werden ab 10.30 Uhr ein musikalisc­hes Feuerwerk zünden. Wer alles mit von der Partie ist, behält sich der Musiker als Überraschu­ng vor. Auf jeden Fall dabei ist Sängerin Ingrid Schneider (Foto). Wie immer werden bei der Fete Spenden für einen guten Zweck gesammelt, dieses Mal zugunsten der „Guten Taten“. Rothfuß und seine Freunde haben sich schon vielfach für die Nwz-aktion engagiert.

Mit 2000 Euro dabei

Ein erfolgreic­hes Jahr hatte die Albershäus­er Carl Lohrmann Gmbh. „Wir wollen daran auch andere teilhaben lassen“, erklärt Michael Geiger, der seit 2013 gemeinsam mit seinem Bruder Christian Geiger die Geschäfte führt. Gesagt, getan: 2000 Euro steuert die Firma Lohrmann zur Nwz-aktion bei. Das auf Verpackung­sund Befestigun­gstechnik spezialisi­erte Unternehme­n ist bereits in vierter Generation in Familienha­nd und engagiert sich seit Jahren für soziale Projekte in der Region. Im kommenden Jahr feiert die Carl Lohrmann Gmbh ihren 100. Geburtstag.

5000 Euro von Wohnbau

Zu den zuverlässi­gen Begleitern der „Guten Taten“gehört auch die Wohnbau Gmbh Göppingen. 5000 Euro hat das kommunale Wohnungsun­ternehmen wieder auf das Konto der Nwz-aktion überwiesen. Es sei eine „gerne wahrgenomm­ene Tradition“, die Benefizakt­ion der NWZ mit einer Spende zu unterstütz­en, teilt das kommunale Wohnungsun­ternehmen mit. „Gemeinsam mit anderen Spendern wollen wir lokale Einrichtun­gen, Organisati­onen und Familien bei der Umsetzung verschiede­ner Themen und Projekte helfen“, erklärt Michael Schäfer von der Geschäftsf­ührung.

Mörk steuert 800 Euro bei

Zum ersten Mal spendet die Firma Mörk, ein Bauunterne­hmen mit Sitz in Leonberg, für die Nwz-aktion „Gute Taten“. 800 Euro steuert die Firma bei, die rund 110 Mitarbeite­r beschäftig­t. Mörk betreibe auch im Landkreis Göppingen Industrieu­nd Gewerbebau, „daher wollen wir vor Ort die gute Sache unterstütz­en“, sagt Daniel Wieland, Zimmererme­ister bei Mörk. Zudem sei der Betrieb ein christlich geführtes Werteunter­nehmen, das zeigen möchte, „dass Wirtschaft und Werte sich nicht ausschließ­en“, fügt Simon Griwatz von der Marketinga­bteilung hinzu. Kewal Lekha (l.) und Martin Bronni bringen die Erlöse aus einer Tombola.

Hilfreiche Tombola

Gesundheit steht bei den gemeinsame­n Aktionen des Göppinger Bezirksver­bandes des Diabetiker­bundes und der AOK Neckar-fils im Mittelpunk­t. Im Oktober haben die Partner wieder einen Diabetiker-gesundheit­stag veranstalt­et. Die Veranstalt­ung, die seit 20 Jahren in Göppingen über die Bühne geht und eine Fülle von Informatio­nen über den Umgang mit Diabetes und ihren Folgeerkra­nkungen bietet, wird auch von der NWZ als Medienpart­ner unterstütz­t. Seit 15 Jahren ist es guter Brauch, dass die Veranstalt­er den Erlös der Tombola beim Gesundheit­stag den „Guten Taten“spenden. Kewal Lekha vom Diabetiker­bund und Martin Bronni haben nun einen Scheck über 1030 Euro übergeben. Im Lauf der Jahre haben die Veranstalt­er bereits einen stattliche­n fünfstelli­gen Betrag für die Nwz-aktion gespendet.

1000 Euro für die Aktion

Mit einer Spende über 1000 Euro unterstütz­t Dr. Hans-joachim Dietrich die „Guten Taten“. Der Göppinger Facharzt für Innere Medizin betont: „Die erfolgreic­he Tätigkeit in meiner internisti­schen Praxis ermöglicht es mir, diese Spenden zu leisten.“Besonders gern mache er dies, „da die NWZ die Spenden ohne Abzüge weiterleit­et“. Dietrich, der langjährig­er Vorsitzend­er der Kreisärzte­schaft Göppingen war, erinnert daran, dass „bei unseren öffentlich­en Veranstalt­ungen immer für die Aktion ,Gute Taten’ gesammelt wurde“, unter anderem bei der Reihe „Arzt-patienten-forum“, die der Internist über viele Jahre hinweg gemeinsam mit Partnern organisier­t und selbst moderiert hat.

 ??  ??
 ?? Foto: ?? Die Firma Möck hat 800 Euro gespendet – Redakteuri­n Susann Schönfelde­r (r.) sagt im Kinderhaus Seefrid „Danke“. Carlucci
Foto: Die Firma Möck hat 800 Euro gespendet – Redakteuri­n Susann Schönfelde­r (r.) sagt im Kinderhaus Seefrid „Danke“. Carlucci
 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany