Ha­ben Sie zu Hau­se ei­nen Rauch­mel­der?

Ostthüringer Zeitung (Bad Lobenstein) - - Thüringen -

Ka­rin Klo­se (64), Wirt­schafts­kraft aus Ron­ne­burg: Ich ha­be meh­re­re Rauch­mel­der in mei­ner Woh­nung hän­gen. Da­mit füh­le ich mich woh­ler und si­che­rer. Be­son­ders in Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern soll­ten vie­le Rauch­mel­der mon­tiert wer­den. So kann ein Brand schnell be­merkt und schlim­me­res ver­hin­dert wer­den. San­dra Hanf (36), Al­ten­pfle­ge­rin aus Greiz: Ich bin vor Kur­zem erst um­ge­zo­gen und ha­be des­halb noch kei­ne Rauch­mel­der. Ei­ne gu­te Sa­che sind die­se Ge­rä­te ja.

Wenn es zur Pflicht wird, dann wer­de ich mich dar­um küm­mern, dass auch bei mir z u Hau­se Rauch­mel­der in­stal­liert wer­den. Flo­ri­an Splitt (28), Schau­stel­ler aus Dres­den, z.Zt. tä­tig in Saal­feld: Wir ha­ben im Wohn­wa­gen kei­ne Rauch­mel­der, da­für aber ha­ben wir bei uns zu Hau­se in je­dem Zim­mer ei­nen. Es ist schon gut, akus­tisch ge­weckt zu wer­den wenn es ir­gend­wo kokelt. Der Auf­wand ist ja auch nicht groß: Hin und wie­der die Bat­te­rie wech­seln und fer­tig. Hei­ke Bellstedt (51), kauf­män­ni­sche An­ge­stell­te aus Flens­burg: Ich ha­be ei­nen Rauch­mel­der in der Woh­nung und fin­de es gut, dass es über­all zur Pflicht wird. Wenn ein Brand beim Nach­barn un­be­merkt bleibt, kann das Feu­er ja schnell über­grei­fen und man ist selbst in Ge­fahr. Mit Rauch­mel­d­er­pflicht fühlt man sich si­che­rer. Ni­co­le Rom­ber­ger (37), Pfle­ge­kraft aus Triems­dorf: Ich ha­be noch kei­ne Rauch­mel­der im Haus. Aus Grün­den der Si­cher­heit mei­ner Kin­der zie­he ich aber al­les in Be­tracht. Wir wer­den wel­che an­schaf­fen. Im Be­ruf ha­be ich es schon er­lebt, dass ein Rauch­mel­der aus­löst, et­wa wenn ei­ne äl­te­re Da­me ver­gisst, den Herd aus­zu­stel­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.