Ge­den­ken an ers­ten und letz­ten Weida­er Her­zog

Ostthüringer Zeitung (Pößneck) - - Thüringen -

Wei­da. Am 15. No­vem­ber jährt sich der To­des­tag des Her­zogs Mo­ritz Wil­helm von Sach­senzeitz zum 300. Mal. Mit des­sen Ab­le­ben en­de­te die Zeit Weid­as als Re­si­denz­stadt ei­nes Her­zog­tums. Nach­dem er 1717 öf­fent­lich zum Ka­tho­li­zis­mus kon­ver­tier­te, war er ge­zwun­gen, Schloss Mo­ritz­burg in Zeitz zu ver­las­sen. In dem „Rumpf­her­zog­tum“, dass ihm blieb, ließ er sich auf der Os­ter­burg Wei­da nie­der, wo er nur 18 Mo­na­te spä­ter starb. Am Don­ners­tag, 17 Uhr, gibt es ein Ge­den­ken in Weid­as Stadt­kir­che, un­ter der er bei­ge­setzt wur­de. Fil­men die Re­gi­on für Tou­ris­ten at­trak­ti­ver ma­chen. Für sein En­ga­ge­ment wur­de er nun wäh­rend der Mit­glie­der­ver­samm­lung des Tou­ris­mus­ver­bun­des Renn­steig-saa­le­land in Wurz­bach ge­ehrt. Er er­hielt ei­ne Ur­kun­de und ei­nen Ge­schenk­korb vol­ler Scho­ko­la­de. Zu­dem ließ der Ver­bund das ver­gan­ge­ne Jahr Re­vue pas­sie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.