Mi­nis­ter bringt  Mil­lio­nen Eu­ro nach Je­na

Letz­ter Bau­ab­schnitt am Uni­k­li­ni­kum

Ostthüringer Zeitung (Pößneck) - - Thüringen - Von Micha­el Groß

Je­na. Mit ei­nem Scheck in Hö­he von 36 Mil­lio­nen Eu­ro reis­te am Frei­tag Thü­rin­gens Wis­sen­schafts­mi­nis­ter Wolf­gang Tie­fen­see (SPD) in Je­na an. Es ist der För­der­be­scheid des Lan­des für den vor­erst letz­ten Bau­ab­schnitt des neu­en Uni­ver­si­tätskii­ni­kums in Je­na-lo­be­da. Die Kos­ten für den so­ge­nann­ten Neu­bau A5 be­lau­fen sich ins­ge­samt auf rund 49 Mil­lio­nen Eu­ro.

Das Ge­bäu­de wird an der Stel­le er­rich­tet, wo bis­lang das al­te Kli­nik­ge­bäu­de stand. Im Ge­gen­satz zu den bis­her er­rich­te­ten Häu­sern in Lo­be­da kann erst zum Schluss mit dem Bau be­gon­nen wer­den, weil das Bau­feld noch nicht zur Ver­fü­gung stand. Im Som­mer soll das al­te Ge­bäu­de ab­ge­ris­sen sein und der Neu­bau be­gin­nen, der zwei Jah­re spä­ter voll­endet wird.

Der Neu­bau soll in­te­griert wer­den in die rings­um be­ste­hen­den Kom­ple­xe, al­so mit ih­nen auch di­rekt ver­bun­den sein. Auf sie­ben Ebe­nen wer­den sich in dem neu­en Ge­bäu­de 470 Räu­me be­fin­den. So ent­ste­hen hier ei­ne neue In­ten­siv­sta­ti­on für Herz­er­kran­kun­gen so­wie ei­ne neue Heim­statt für die Haut­kli­nik, ein Schlaf­la­bor und die Kli­ni­ken für Ger­ia­trie und Strah­len­the­ra­pie. Auch Räu­me für 66 Bet­ten der All­ge­mein­pfle­ge und der Ger­ia­trie so­wie für 28 Son­der­bet­ten sind ge­plant.

Tie­fen­see un­ter­zeich­ne­te ges­tern den Ver­trag zwi­schen dem Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Je­na und dem Ge­ne­ral­auf­trag­neh­mer des Bau­vor­ha­bens, der BAM Deutsch­land AG.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.