Ex­per­ten für Sü­ßes: War­um Scho­ko­la­den-som­me­liers ge­fragt sind

Die Kon­di­to­rin Sa­rah Gie­rig aus dem säch­si­schen Neu­stadt ist bis­lang die ein­zi­ge Ost­deut­sche, die sich in der Kunst des Scho­ko-ver­kos­tens aus­bil­den ließ

Ostthüringer Zeitung (Pößneck) - - Wirtschaft In Ostthüringen - Von Chris­tia­ne Raatz

Neu­stadt. Be­hut­sam nimmt Sa­rah Gie­rig das Pa­pier­tüt­chen und drückt die flüs­si­ge, dunk­le Scho­ko­la­de her­aus. Noch ein we­nig Eis­spray, da­mit die sü­ße Mas­se ab­kühlt – und der zer­brech­li­che Scho­ko­krin­gel hält. Er ziert die neu­es­te Krea­ti­on der Kon­di­tor­meis­te­rin: Ei­ne zar­te, wei­ße Blu­me, die aus ei­nem dunk­len Stamm em­por wächst, al­les aus Scho­ko­la­de na­tür­lich. Mit dem Pinsel noch ein we­nig Glit­zer dar­über – fer­tig.

Wäh­rend Sa­rah in der Schüs­sel mit der dunk­len, ver­lo­ckend duf­ten­den Mas­se rührt, kommt sie ins Schwär­men: „Scho­ko­la­de kann ganz ver­schie­den schme­cken: Wür­zig, hol­zig, mil­chig, blu­mig, va­nil­lig.“Ein we­nig hört sich das an wie bei ei­ner Wein­ver­kos­tung. Und ein Som­me­lier ist die blon­de Kon­di­tor­meis­te­rin auch: Nur eben nicht für Wein, son­dern für Scho­ko­la­de. Da­mit ist sie ei­ne von der­zeit zwölf Scho­ko-som­me­liers in Deutsch­land – und die ein­zi­ge in Ost­deutsch­land.

„Ich pro­bie­re gern et­was Neu­es, Ex­tra­va­gan­tes aus. Dann ver­ges­se ich schnell die Zeit“, sagt die 32-Jäh­ri­ge, die im säch­si­schen Neu­stadt ge­mein­sam mit ih­ren El­tern ei­ne Tra­di­ti­ons­bä­cke­rei und Kon­di­to­rei führt.

Vor Weih­nach­ten herrscht hier Hoch­be­trieb: Im Schau­fens­ter und in den Aus­la­gen sta­peln sich bun­te Pra­li­nen, Scho­ko­tä­fel­chen, hand­ge­fer­tig­te Schnee- und Weih­nachts­män­ner. „Ich ha­be schon im­mer Scho­ko­la­de ge­liebt und ge­ges­sen“, er­zählt die Ex­per­tin für Sü­ßes, die im ver­gan­ge­nen Jahr an der Aka­de­mie Deut­sches Bä­cker­hand­werk im ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Wein­heim aus­ge­bil­det wur­de. Nach An­ga­ben der Ein­rich­tung han­delt es sich um ei­ne welt­weit ein­zig­ar­ti­ge Fort­bil­dung, die seit 2017 an­ge­bo­ten wird. Bis heu­te wur­den dort 32 Scho­ko­la­den-som­me­liers aus Deutsch­land und Ös­ter­reich aus­ge­bil­det.

Al­lein rund 145 Mil­lio­nen Scho­ko­la­den-ni­ko­läu­se und Weih­nachts­män­ner hat die Bran­che in die­sem Jahr nach ei­ner Um­fra­ge des Bun­des­ver­ban­des der Deut­schen Süß­wa­ren­in­dus­trie her­ge­stellt. Es liegt im Trend, mehr über die­se Sü­ßig­keit zu er­fah­ren. Doch im Ge­gen­satz zu Wein gibt es in die­sem Be­reich nur we­ni­ge Ex­per­ten, die das Wis­sen um Ka­kaoher­kunft, An­bau und Her­stel­lung bis hin zu ak­tu­el­len Scho­ko-trends ha­ben.

Und das ist ge­fragt. Sa­rah Gie­rig wird als Scho­ko-fach­frau für Ver­kos­tun­gen ge­bucht, ist auf Mes­sen un­ter­wegs, gibt Kur­se in der Aka­de­mie für Deut­sches Bä­cker­hand­werk und bie­tet ih­re Krea­tio­nen in der Kon­di­to­rei an. Auch Plä­ne für das Fern­se­hen gibt es be­reits – die sind al­ler­dings noch ge­heim.

Auch in ih­rer Frei­zeit tüf­telt Sa­rah gern, so hat sie et­wa die Ru­by-scho­ko­la­de für sich ent­deckt – ei­ne pin­ke Scho­ko­la­de aus ro­ten Ka­kao­boh­nen, die sich we­gen ih­rer Far­be gut für die Her­stel­lung von Weih­nachts­män­nern eig­net. Und wenn sie nicht ge­ra­de Tor­ten oder Scho­ko­la­de her­stellt, nimmt sie gern den Pinsel in die Hand und malt – al­ler­dings mit Ka­kao­but­ter statt mit Far­be.

Tho­mas Hel­ler, In­nungs­meis­ter der Kon­di­to­ren in Sach­sen und Thü­rin­gen, ist über­zeugt: Sich von den in­dus­tri­ell ge­fer­tig­ten Pro­duk­ten im Dis­coun­ter mit Krea­ti­vi­tät ab­zu­set­zen, si­chert die Zu­kunft.

Hoch­zeits­tor­ten, selbst­ge­mach­te Pra­li­nen und aus­ge­fal­le­ne Schau­stü­cke aus Scho­ko­la­de lä­gen im Trend. „Da­bei ste­hen wir noch nicht so un­ter Druck wie die Bä­cker.“Die Zahl der Be­trie­be ist in den ver­gan­ge­nen Jah­ren sta­bil ge­blie­ben, Um­sät­ze stei­gen, es gibt ge­nü­gend Lehr­lin­ge. (dpa)

Sa­rah Gie­rig ar­bei­tet an ih­rer neu­es­ten Krea­ti­on: ei­ner Blu­me aus Scho­ko­la­de. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.