Harz nicht zu stop­pen

. Ge­ra­er Sil­ves­ter­lauf: Der Herms­dor­fer fei­ert über  km sei­nen zehn­ten Sieg. Kull be­zwingt Lo­kal­ma­ta­dor Popp

Ostthüringer Zeitung (Saalfeld) - - Sport - Von Jens Loh­se

Ge­ra. Mit 1023 Teil­neh­mern hat der 49. Ge­ra­er Sil­ves­ter­lauf nach drei Jah­ren wie­der die Tau­sen­der-Mar­ke ge­knackt und die zweit­höchs­te Star­ter­zahl seit der Wen­de er­reicht. „Zwar war das Wet­ter nicht so schön. Aber da­für ist es um­so er­freu­li­cher, dass wir trotz­dem so vie­le Läu­fer be­grü­ßen durf­ten. Wir ha­ben un­ser Ziel er­reicht und auch sport­lich in­ter­es­san­te Du­el­le er­lebt“, freu­te sich Ge­samt­lei­ter Re­mo Rei­chel vom aus­rich­ten­den 1. SV Ge­ra.

Über die 11 km stand Theo­dor Popp ganz oben auf der Fa­vo­ri­ten­lis­te. Der Tri­ath­let vom TSV 1880 Ge­ra-Zwöt­zen lie­fer­te sich auf der ge­sam­ten Stre­cke ei­nen pa­cken­den Zwei­kampf mit dem Wei­ma­rer Alex­an­der Kull, der vor Jah­res­frist in Ge­ra noch über die 4 km ge­won­nen hat­te. Al­le Ver­su­che des Lo­kal­ma­ta­do­ren miss­lan­gen, den 18-Jäh­ri­gen ab­zu­schüt­teln. Auch den lang­ge­zo­ge­nen Spurt von Theo­dor Popp ab der Un­term­häu­ser Brü­cke konn­te Kull kon­tern. Mit drei Se­kun­den Vor­sprung über­quer­te der Wei­ma­rer in gu­ten 40:54 min die Zi­el­li­nie. „Ich ha­be mir die Kraft gut ein­ge­teilt. Berg­ab konn­te ich mich aus­ru­hen und Kör­ner spa­ren. Zum Schluss ha­be ich den Tur­bo ge­zün­det“, schil­der­te der Sie­ger sei­ne Sicht.

Bei den Frau­en war die 20-jäh­ri­ge An­na-Kris­tin Fi­scher vom SC DHfK Leipzig nicht zu hal­ten. Bei ih­rer Sil­ves­ter­lauf-Pre­mie­re lief sie ein ein­sa­mes Ren­nen und hat­te am En­de in 49:42 min mehr als vier­ein­halb Mi­nu­ten Vor­sprung auf die Ver­fol­ge­rin­nen. „Es war schlam­mig, ziem­lich ber­gig und da­mit recht an­spruchs­voll. Mir hat es ge­fal­len. Das war cool, hat Spaß ge­macht“, er­zähl­te sie im Ziel. Rang zwei ging an Rad­sport­le­rin Bea­te Zan­ner. Die dies­jäh­ri­ge Ge­samt­sie­ge­rin der Rad-Bun­des­li­ga hat­te ihr Renn­rad aber dies­mal zu Hau­se ge­las­sen, war auch zu Fuß recht schnell un­ter­wegs.

Auf dem lan­gen Kan­ten über 20 km mach­te Se­bas­ti­an Harz vom SV Herms­dorf ein­mal mehr sei­ne Son­der­stel­lung in Ge­ra deut­lich. Von An­fang an zeig­te der 38-Jäh­ri­ge, der seit 1995 kei­nen Lauf mehr in Ge­ra ver­pass­te, der Kon­kur­renz die Ha­cken. „Auf den Stre­cken­re­kord hat­te ich aber auf dem Hin­weg schon 40 Se­kun­den ver­lo­ren. Au­ßer­dem war es ziem­lich rut­schig. Aber ich ha­be bis zum Schluss Gas ge­ge­ben. Mehr war heu­te nicht drin“, so Harz, der in 1:10:07 h mit gro­ßer Sou­ve­rä­ni­tät ge­wann und sei­nen be­reits zehn­ten Sieg beim Ge­ra­er Sil­ves­ter­lauf fei­er­te. „Vi­el­leicht klappt es nächs­tes Jahr beim Ju­bi­lä­um bei bes­se­ren Be­din­gun­gen mit dem Stre­cken­re­kord. Das ist auf je­den Fall mein Ziel“, mein­te der Sie­ger, der bei Tem­pe­ra­tu­ren um die fünf Grad wie­der mit kur­zen Ho­sen, är­mel­lo­sem Laufs­hirt und wei­ßen Hand­schu­hen un­ter­wegs war. Rang zwei ging an An­dré Fi­scher, der 2016 zu­letzt in Ge­ra über die 20 km ge­won­nen hat­te, sich dies­mal aber nicht in Best­form prä­sen­tie­ren konn­te.

Ei­ne Über­ra­schung gab es bei den Frau­en. Ka­trin Puth vom LV Ge­ra konn­te ih­ren Vor­jah­res­sieg nicht wie­der­ho­len und muss­te sich Kath­le­en Al­les von den X-Run­ners Je­na beu­gen. „Zum drit­ten Mal bin ich hier da­bei. Es ist gut ge­lau­fen bei mir“, äu­ßer­te sich die 41-Jäh­ri­ge nach 1:30:28 h im Ziel und wirk­te über­haupt nicht er­schöpft. 2015 hat­te sie zu­letzt als Vier­te in Ge­ra das Trepp­chen noch knapp ver­passt. Ka­trin Puth wur­de Zwei­te. Ei­ne noch nicht ganz aus­ku­rier­te Er­käl­tung über Weih­nach­ten hat­te bei ihr auf der Stre­cke im­mer wie­der zu Atem­pro­ble­men ge­führt.

In zwölf Mo­na­ten folgt der 50. Ge­ra­er Sil­ves­ter­lauf. Das Ju­bi­lä­um wirft schon jetzt sei­ne Schar­ren vor­aus. Mit­be­grün­der Karl Mu­schitz – mit sei­nen 83 Jah­ren auch dies­mal per­sön­lich vor Ort – hat die Sie­ger­karp­fen für 2019 schon in Auf­trag ge­ge­ben ... Er­furt. Heu­te ab 10 Uhr zün­den die Start­ra­ke­ten zum 45. Er­fur­ter Sil­ves­ter­lauf. Nach dem tra­di­tio­nel­len Je­der­mann­lauf über 2 Ki­lo­me­ter geht es mit Start und Ziel vor der Leicht­ath­le­tik­hal­le ab 10.30 Uhr auf den Wer­tungs­stre­cken über vier und zehn Ki­lo­me­ter rund ums Stei­ger­wald­sta­di­on heiß her. Nach­mel­dun­gen für Kurz­ent­schlos­se­ne sind bis 10 Uhr in der Leicht­ath­le­tik­hal­le mög­lich. (red)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.