Tour de Ski: Hen­ning und Notz stark

Bei­de schaf­fen hal­be WM-Qua­li­fi­ka­ti­on

Ostthüringer Zeitung (Saalfeld) - - Sport -

To­b­lach. Stim­mungs­um­schwung bei den deut­schen Ski­lang­läu­fern. „To­tal glück­lich“war Kat­ha­ri­na Hen­nig nach ih­rem zehn­ten Platz auf der zwei­ten Etap­pe der Tour de Ski. Und „to­tal cool“fand Flo­ri­an Notz sei­nen neun­ten Rang, mit dem er dem Deut­schen Ski­ver­band das bes­te Sai­son­re­sul­tat be­scher­te. Auf den Frei­stil­ren­nen über zehn be­zie­hungs­wei­se 15 Ki­lo­me­ter über­zeug­ten die bei­den am Sonn­tag im Süd­ti­ro­ler To­b­lach.

Der et­was ver­spä­te­te Sai­son­ein­stieg des 26-jäh­ri­gen Schwa­ben aus Det­tin­gen, der al­len­falls ver­hal­te­ne Auf­takt auf der Kurz­stre­cke am Sams­tag und nun ein To­pre­sul­tat – das mach­te Bun­des­trai­ner Pe­ter Schli­cken­rie­der Freu­de. „Was mir bei ihm be­son­ders ge­fällt, ist, dass er das so ge­plant hat“, lob­te er Flo­ri­an Notz. Auf Ta­ges­sie­ger Ser­gej Ust­ju­gow (Russ­land) fehl­ten dem Schwa­ben 44,9 Se­kun­den.

Die 22 Jah­re al­te Ober­wie­sentha­le­rin Hen­nig, die seit Be­ginn der Sai­son­vor­be­rei­tung in Oberst­dorf lebt und trai­niert, schaff­te beim ers­ten Welt­cup­Sieg der Rus­sin Na­tal­ja Ne­prja­je­wa mit ih­rem Re­sul­tat wie Notz die hal­be Qua­li­fi­ka­ti­on für die im Fe­bru­ar im ös­ter­rei­chi­schen See­feld statt­fin­den­den Welt­meis­ter­schaf­ten. „Da­bei bin ich ei­gent­lich gar nicht die Frei­stil-Spe­zia­lis­tin“, sag­te sie.

Am Sams­tag wa­ren San­dra Ring­wald (23.) und Lau­ra Gimm­ler (28.) beim Sieg der Schwe­din Sti­na Nils­son als bes­te Deut­sche im Vier­tel­fi­na­le des Sprints aus­ge­schie­den. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.