Der Herbst macht al­les bunt

Ostthüringer Zeitung (Zeulenroda-Triebes) - - Lokales - To­bi­as Schu­bert über Grei­zer Pracht und Sa­nie­rungs­plä­ne

Nach dem Hit­ze­som­mer in die­sem Jahr zeigt sich nun seit ei­ni­gen Ta­gen schon der Herbst in der Re­gi­on und malt die Bäu­me in den sat­tes­ten Far­ben. Weil die Tem­pe­ra­tu­ren aber wei­ter­hin an­ge­nehm warm sind, dürf­ten ei­ni­ge Men­schen das Wo­che­n­en­de nut­zen, um bei ei­nem Spa­zier­gang die Son­nen­strah­len zu ge­nie­ßen oder zum Bei­spiel am Sonn­tag dem Mau­so­le­um in Wald­haus noch ei­nen Be­such ab­zu­stat­ten, be­vor es für die­ses Jahr die Pfor­ten schließt. Oder Sie neh­men das schö­ne Wet­ter als An­lass, um bei der Be­ne­fiz­wande­rung des Dia­ko­nie­ver­eins Ca­ro­li­nen­feld für den gu­ten Zweck mit auf Tour zu ge­hen. Start ist heu­te um 9.30 Uhr auf dem Grei­zer Kirch­platz.

Von der Schön­heit und der Ge­schich­te der Stadt Greiz kann man sich seit den ver­gang­nen Ta­gen auch gleich durch zwei Pu­bli­ka­tio­nen über­zeu­gen, die nun er­schie­nen sind. Da ist zum ei­nen der Grei­zer Hei­mat­ka­len­der, der vor al­lem der Ge­schich­te der Park- und Schloss­stadt auf den Grund geht. Da­zu kommt der Ka­len­der „Um Greiz durch das Jahr“, der nun schon seit mehr als ei­nem Jahr­zehnt pu­bli­ziert wird und der vor al­lem mit sei­nen his­to­ri­schen und Land­schafts­auf­nah­men über­zeu­gen kann.

Be­son­ders ge­freut ha­be ich mich in die­ser Wo­che für den Cäci­li­en­chor der ka­tho­li­schen Ge­mein­de in Greiz, der mit der Zel­ter-Pla­ket­te aus­ge­zeich­net wur­de. Da­mit wird nicht nur be­lohnt, dass es den Chor mitt­ler­wei­le 120 Jah­re gibt – auch das muss man erst ein­mal nach­ma­chen –, son­dern auch, dass sich die Mit­glie­der bis heu­te durch den ge­mein­sa­men Ge­sang für die Ge­mein­schaft ein­set­zen und nicht zu­letzt auch für das kul­tu­rel­le Le­ben in der Park- und Schloss­stadt ei­nen gro­ßen Bei­trag leis­ten.

Kon­kre­ter sind in die­ser Wo­che auch die Sa­nie­rungs­plä­ne für das Wai­ki­ki in Zeu­len­ro­daT­rie­bes ge­wor­den. Weil man das Bad nicht über ei­nen län­ge­ren Zei­t­raum kom­plett schlie­ßen will, wird nun dar­über nach­ge­dacht, die Ar­bei­ten in meh­re­ren Ab­schnit­ten zu voll­zie­hen. Die Idee fin­de ich rich­tig, ver­mei­det man doch so Mo­na­te ganz oh­ne Ein­nah­men, die die Stadt gut ge­brau­chen kann.

Schö­nes Wo­che­n­en­de!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.