Land pocht auf Kul­tur­ho­heit

 Mil­lio­nen Eu­ro für Schlös­ser-Stif­tung

Ostthüringer Zeitung (Zeulenroda-Triebes) - - Thuringen -

Er­furt.

Die Thü­rin­ger Lan­des­re­gie­rung stellt mit dem Haus­halts­wurf für das kom­men­de Jahr 100 Mil­lio­nen Eu­ro für die neue ge­mein­sa­me Schlös­ser­Stif­tung mit Sach­sen-An­halt und dem Bund zur Ver­fü­gung. Ent­spre­chen­de Ver­pflich­tungs­er­mäch­ti­gun­gen sei­en Be­stand­teil des Etat­plans für das Jahr 2020, der am Di­ens­tag im Ka­bi­nett be­ra­ten wird, sag­te Kul­tur­mi­nis­ter Ben­ja­min Hoff (Linke).

Der Bun­des­tag hat­te im Dezember be­schlos­sen, Thü­rin­gen und Sach­sen-An­halt 200 Mil­lio­nen Eu­ro für die Sa­nie­rung der Schlös­ser und Gär­ten zur Ver­fü­gung zu stel­len. Als Be­din­gung wur­de ei­ne Mit­fi­nan­zie­rung in glei­cher Hö­he und die Grün­dung ei­ner ge­mein­sa­men Stif­tung ver­langt. Noch be­ste­hen deut­li­che Mei­nungs­un­ter­schied zwi­schen Bund und Län­dern. So schloss Hoff aus, dass die be­reits exis­tie­ren­den Stif­tun­gen zu­sam­men­ge­legt wer­den. „Wir be­dan­ken uns beim Bund für die Rie­sen­chan­ce: Aber wir wol­len nicht am gol­de­nen Zü­gel ge­führt wer­den“, sag­te Hoff. (md)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.