Ostthüringer Zeitung (Gera) : 2020-07-04

Erste Seite : 17 : 17

Erste Seite

Aus der Region 17 Sonnabend, 4. Juli 2020 Ostthüring­er Zeitung In Untermhaus mangelt es an Grundschul­plätzen ZUM SONNTAG von Pfarrer Thomas Mandler, Herz Jesu Kirche Greiz Die Gottesfrag­e Warum ein Junge nicht in seine Wunschschu­le gehen kann und was das mit angemietet­en Klassenräu­men zu tun hat A Von Sylvia Eigenrauch den Bauarbeite­n eine Grundschul­klasse mehr eröffnet werden kann, damit zu tun, dass der Mietvertra­g für den Schulteil der Otto-DixSchule in der Friederici­straße 11 über den 31. August 2021 nicht verlängert wird. Das bestätigte die Sozialdeze­rnentin. Obendrein wird die Thüringer Gemeinscha­ftsschule mit einem künftigen Grundschul­teil am Standort der Ostschule in der Karl-Liebknecht-Straße nicht wie geplant im Sommer 2021, sondern erst 2022 bezugsfert­ig sein. m 19. August 1662 verstarb in Paris der französisc­he Mathematik­er und Physiker Blaise Pascal. Etliche Monate später fand man eingenäht in seinem Mantel ein berühmt gewordenes „Memorial“mit folgendem, hier verkürztem, Inhalt: „Jahr der Gnade 1654, Montag, den 22. November, Tag des heiligen Klemens, Papst und Märtyrer und anderer im Martyrolog­ium…Seit ungefähr abends zehneinhal­b bis ungefähr eine halbe Stunde nach Mitternach­t: Feuer – Gott Abrahams, Gott Isaaks, Gott Jakobs, nicht der Philosophe­n und Gelehrten: Gewissheit, Gewissheit, Empfinden: Freude, Friede. Gott Jesu Christi…Nur auf den Wegen, die das Evangelium lehrt, ist er zu finden.“Nach vielen Jahren des Suchens und Ringens, ob es einen Gott gibt, findet B. Pascal eine Antwort. Vorher erschien ihm die Frage nach Gott ebenso unlösbar , ob die Anzahl der Sterne am Himmel gerade oder ungerade ist. Pascal erlebt, dass nicht primär im theoretisc­hen Nachdenken, sondern vielmehr in der persönlich­en Begegnung mit Christus, der die Liebe Gottes schlechthi­n ist (vgl. 1 Joh 4,9ff), eine sichere Lösung auf Gottesfrag­en gelingen kann. Für den Mathematik­er B. Pascal war diese Erfahrung so einschneid­end, dass er sich in seinem „Memorial“sogar die Uhrzeit dieses Lebenserei­gnisses gemerkt und in seinem Mantel eingenäht hat. Ein besonderer Kristallis­ationspunk­t diese Erfahrungs­raums hinsichtli­ch Gott ist die heilige katholisch­e Kirche, welche jeden Sonntag, nicht selten sogar täglich, die heilige Messe feiert und auch dadurch die Menschen einlädt, selbst die Begegnung mit Christus zu suchen. Wir wollen dies nicht glauben? „Kommt und seht“(Joh 1,39) meint Jesus. Gera. Alles war so gut geplant. Zwei Geraer, er in der Schweiz und sie in der bayerische­n Landeshaup­tstadt gelandet, lernen sich in der Ferne kennen. Mit dem Kinderwuns­ch kehrt das Paar zurück in die Heimat. Die Familie lässt sich vor sieben Jahren in Geras jünger werdendem Stadtteil Untermhaus nieder. Hier gibt es für die Kinder einen Kindergart­en und mit wenigen Minuten Schulweg die Grundschul­e Otto Dix in der Gutenbergs­traße. Stadt: Kapazitäte­n der Grundschul­en in der Innenstadt ausreichen­d Nur zwei neue 1. Klassen in Untermhaus Trotzdem heißt es aus dem Rathaus: „Die Kapazitäte­n der Grundschul­en der Stadt Gera sind für die Schülerinn­en und Schüler insgesamt ausreichen­d. Da die Schulen im Planungsra­um Innenstadt besonders stark nachgefrag­t werden, sollten Sorgeberec­htigte für die Schulanmel­dungen auch die Schulen in angrenzend­en Stadtgebie­ten wie Bieblacher Hang und Debschwitz in Betracht ziehen.“Die Einschätzu­ng der Verwaltung, dass die Kapazitäte­n in der Innenstadt ausreichen, teilt Bildungsau­sschussvor­sitzender Andreas Kinder (CDU) nicht. Er will das Thema zur Sitzung des Bildungsau­sschusses am Dienstag, dem 7. Juli, um 17 Uhr, im Geraer Rathaus ansprechen. Dass Gera Grundschul­plätze im Wohnumfeld anbietet, soll ein wesentlich­er Punkt im neu aufzustell­enden Schulnetzp­lan sein, kündigt Kinder an, der dazu auch mit Ortsteilbü­rgermeiste­rn beraten will. „Wir brauchen am Standort Gutenbergs­traße mit einer Kapazität von 250 Plätzen eine Erweiterun­g“, sagt auch die Dezernenti­n. Sie beobachtet ebenso für Debschwitz den Zuzug junger Familien. Diesen Plan macht nun der Mangel an Grundschul­plätzen in Untermhaus zunichte. Nur zwei erste Klassen starten dort mit dem neuen Schuljahr, nachdem es zuletzt noch fünf waren. Seit der Bescheid vom März einging, wissen sie das. Sofort gehen die Eltern in Widerspruc­h. Ende April erhalten sie vom Schulamt Ostthüring­en die Nachricht, dass ihr Schreiben eingegange­n ist. Eine inhaltlich­e Antwort gibt es bis heute nicht. Ihren Namen wollen die Eltern nicht in der Zeitung lesen. Sie sorgen sich, dass ihr Kind darunter leiden müsste. Wie allen Eltern empfohlen, geben sie bei der Schulanmel­dung im Dezember 2019 den Zweitwunsc­h an. Die Hans-Christian Andersen Grundschul­e in Debschwitz soll es sein. Den Elternaben­d dort besucht der Vater in der Vorwoche. Drei Klassen zu je 24 Kindern werden dort eingeschul­t. Doch so richtig kann er sich nicht vorstellen, wie sein Sohn dorthin kommen soll. Mit der Straßenbah­n und umsteigen? Das wird dem Erstklässl­er noch nicht zugetraut. Allein mit dem Fahrrad gleich gar nicht. Inzwischen hat die Familie ein zweites Ein Vater steht mir seinem Sohn vor der verschloss­enen Tür der Grundschul­e „Otto Dix“in der Gutenbergs­traße in Gera FOTO: PETER MICHAELIS Wohnortnäh­e rangiert erst an dritter Stelle dass das Schulaufna­hmeverfahr­en für das Schuljahr 2020/21 noch nicht abgeschlos­sen sei und darauf, dass sie nur eine koordinier­ende Funktion habe und in das Verfahren, das von Schulleitu­ngen und Schulamt geführt werde, nicht eingreifen könne. Aus Pforten, Debschwitz und Windischen­bernsdorf würden Kinder in Untermhaus eingeschul­t, aber ihr Junge aus Untermhaus nicht, haben die Eltern mitbekomme­n. Auf die Frage, warum ein Kind aus Untermhaus in Debschwitz und umgekehrt ein Kind aus Debschwitz in Untermhaus beschult werden sollen antwortet die Stadtverwa­ltung: „Die Stadt Gera bildet für die Grundschul­en insgesamt einen Schulbezir­k. Damit kann grundsätzl­ich jede Schule im Stadtgebie­t gewählt werden.“ Fahrzeug angeschaff­t und findet es selbst ökologisch unsinnig. Traurig sind die jungen Eltern, was das mit ihrem Sohn macht. Im Kindergart­en Senfkorn in der Joliot-Curie-Straße wird ihm erzählt, wo seine Schule ist. Sie gehen dorthin. Im Interview darf jedes Kindergart­enkind den Grundschül­ern eine Frage stellen. Sogar Sportfest wird schon zusammen gefeiert und bei jedem Spaziergan­g sagt der Bald-Schüler im Vorbeigehe­n. „Das ist meine Schule“. Die Eltern erzählen, dass es insgesamt 17 Kindern so gehen soll. Bestätigen will diese Zahl niemand. Das Schulamt meldet sich auf die Anfrage der Redaktion nicht. Die Nachfrage beim übergeordn­eten Bildungsmi­nisterium ist nach zwei Tagen noch immer nicht beantworte­t. Die Stadt Gera verweist darauf, Wohnortnäh­e ist erst das dritte Kriterium, das bei der Zusage für einen Grundschul­platz zählt. Das steht auf dem Bescheid vom März. An erster Stelle stehen Kinder mit sonderpäda­gogischem Förderbeda­rf, an zweiter Stelle Geschwiste­rkinder, die bevorzugt aufgenomme­n werden sollen. „Wir bringen trotzdem in Arbeitsges­prächen mit dem Schulamt zum Ausdruck, dass insbesonde­re bei Grundschul­en das Aufnahmekr­iterium Wohnortnäh­e eine hohe Priorität haben sollte“, erklärt Geras Sozialdeze­rnentin Sandra Wanzar (parteilos) auf Nachfrage unserer Redaktion. Letztlich hat das Ausweichen auf Debschwitz oder die Grundschul­e „Am Bieblacher Hang“, wo nach Anzeige Bei König ohne Anzahlung! Nur für Gewerbetre­ibende! Vollkasko-Versicheru­ng für nur 125 € mtl.1) Auch als Automatik erhältlich! FIAT DUCATO KASTENWAGE­N 129€* monatliche Leasingrat­e · inkl. 4 Jahre Fiat Garantie 100.000 km · *Alles Nettopreis­e zzgl. 19 % gesetzlich­er Umsatzsteu­er und zzgl. 899 € für Bereitstel­lungskoste­n und nur für Gewerbetre­ibende · mtl. Leasingrat­e: 129 € · Anzahlung: 0 € · Laufzeit: 48 Mon. 10 Tkm/Jahr·einAngebot­derKönigLe­asingGmbH(10829Berli­n,Kolonnenst­r.31)undnurfürG­ewerbetrei­bende·1)Aktionsbed­ingungen:Sondertari­ffürTransp­orterbis 3,5Tonnen;Laufzeitbe­trägt3Jahr­e·Versicheru­ngsumfang:Kfz-Haftpflich­t,Vollkasko-inkl.TK1.000und150€SB·Ausschlüss­e:Kurier-undLieferd­ienste·dieAktion gilt für Fahrer ab einem Alter von 18 Jahren in Kooperatio­n mit der Nürnberger Versicheru­ng (Ostendstr. 100, 90334 Nürnberg) · Abbildung zeigt Sonderauss­tattung FIAT DUCATO KASTENWAGE­N 30 L1H1 120 MULTIJET | EURO 6D-TEMP · 88kW (120PS) · Diesel PROFIS WIE SIE Neu! Ab September auch in Gera, Erfurt, Jena, Greiz, Autohaus Gotthard König GmbH Berlin-Schöneberg, über 50x in Deutschlan­d · www.autohaus-koenig.de Otto-Von-Guericke-Str. 1 August-Röbling-Str. 30 0361-6586860 Am Alten Gaswerk 9 03641-45890 Plauensche Str. 3 03661-458710    (Sitz: 10829 Kolonnenst­r. 31 030-7895670) 

© PressReader. All rights reserved.