Ostthüringer Zeitung (Greiz) : 2020-07-03

Erste Seite : 16 : 16

Erste Seite

Auto & Verkehr 16 Ostthüring­er Zeitung Freitag, 3. Juli 2020 Überarbeit­eter Santa Fe kommt im Herbst Geländewag­en bekommt neue Front Offenbach. Hyundai hat für seinen großen Geländewag­en Santa Fe ein Facelift angekündig­t. Der Konkurrent von SUVs wie VW Touareg und Toyota Land Cruiser bekommt zum Herbst unter anderem ein neues Design. Auffällig: der große, glänzende Kühlergril­l mit daran direkt anschließe­nden Leuchten. Ein Tförmiges Tagfahrlic­ht läuft nun im unteren Leuchtenbe­reich aus. Auch der Heckbereic­h zeigt sich nun überarbeit­et – etwa an den durch ein Reflektorb­and verbundene­n Rückleucht­en. Unter anderem gehören auch breitere Radhausver­kleidungen zu den Änderungen. Innen gibt es ein neues Cockpit mit digitalen Anzeigen sowie mehr Assistente­n für Komfort und Sicherheit. Außerdem haben die Koreaner das Fahrwerk überarbeit­et und den Schwerpunk­t gesenkt. dpa Zwischen 1997 und 2001 gab es bei Ford schon einmal einen Puma. Damals ein kleines Coupé. Heute geht der Puma mit der Mode, zeigt sich als SUV. FOTOS: ANDREAS RABEL Auf einen Sprung nach Jena Der Santa Fe bekommt unter anderem eine neue Front. Fahrberich­t Zeitreise mit dem Ford Puma 27 Jahre zurück an ein denkwürdig­es Fußballspi­el im Westfalens­tadion FOTO: INGO BARENSCHEE / DPA-TMN Von Andreas Rabel unter Trainer Uwe Erkenbrech­er zog in die nächste Runde. Assistenzt­rainer damals Konrad Weise. Darüber werden wir sprechen, auch über einige Jenaer Trainer dieser Jahre wie Klaus Schlappner, Reiner Hollmann, Hans Meyer und Eberhard von 15 Minuten gebe ich den Verlauf des Spiels am Telefon durch, schildere die eine oder andere Situation. Eile ist geboten. Mit dem Schlusspfi­ff muss der Bericht druckferti­g sein. In der Anfangspha­se trifft der Jenaer Olaf Schreiber ins die Akkreditie­rung sehen und geleitet mich auf meinen Platz. Das Westfalens­tadion ist sein Revier und der Mittfünfzi­ger möchte wissen, woher ich komme. Aus Gera sei ich angereist und bekomme als Antwort: Das liege doch bei Leipzig. Fast ein Treffer, denke ich mir und frage ihn, ob er schon mal in Thüringen gewesen sei und höre: „Nee, drüben war ich noch nicht.“Aber jetzt müsse er los, er habe noch jede Menge zu tun. Ich richte mich ein, das bestellte Platztelef­on ist am Platz. Das Spiel läuft. Im Abstand der Jenaer im Westfalens­tadion wird zwar erst am Abend angepfiffe­n, doch die Strecke zieht sich. Navigation­ssysteme und Handys? Fehlanzeig­e 1993. Unterwegs nach Dortmund bin ich mit einem Ford Scorpio, geräumig, mit einigen PS unter der Haube. Den einen oder anderen Stau nehme ich mit, rund um Gießen fädele ich mich mal falsch ein, doch ich bin pünktlich zum Anpfiff des Spiels Borussia Dortmund - FC Carl Zeiss Jena im Stadion. Ein Ordner kommt auf mich zugeteilt, möchte Cayenne: Comeback mit V8-Motor Gera. Auf dem Weg nach Jena. Ein Treff mit Konrad Weise ist geplant. Der 68-Jährige war einst Spieler und Trainer beim FC Carl Zeiss Jena, WM-Spieler 1974 und Olympiasie­ger 1976. Unterwegs zu ihm bin ich mit einem Ford Puma. Beim Starten flimmert ein blau unterlegte­r Puma im Display auf. Mal was anderes. Das Navi brauche ich eigentlich nicht, um nach Jena zu kommen, aber sicher ist sicher und per Sprachsteu­erung ist die Eingabe schnell gemacht. Raus aus Gera und rauf auf die A4. Wie das Navi, so lässt sich der adaptive Tempomat mühelos einstellen. Auch hier gilt: sicher ist sicher. Das System hält die Geschwindi­gkeit und den Abstand zum vorausfahr­enden Fahrzeug konstant. Das Mini-SUV zu fahren, macht Spaß. Der Einliter-Dreizylind­er mit Turboaufla­dung und MildHybrid-Technologi­e dreht willig hoch. Ich rolle dahin und mir kommt eine Fahrt – auch mit einem Ford – in den Sinn. Auch schon wieder 27 Jahre her. Lieber bissel früher los, dachte ich mir damals. Das DFB-Pokalspiel Stuttgart. Der Porsche Cayenne GTS ist zurück – und das mit voller Kraft. Nachdem die Sportversi­on zuletzt mit einem V6-Motor ausgestatt­et war, gibt es den Geländewag­en jetzt als Steilheck oder Coupé wieder mit einem V8. Die Preise starten bei 114.087 Euro für die konvention­elle Karosserie. Das Coupé ist rund 4500 Euro teurer. Das Datenblatt weist für den GTS jetzt 4,0 Liter aus. Die Leistung steigt um 14 kW/20 PS auf 338 kW/460 PS. Die Drehmoment­kurve gipfelt bei 620 Nm. So beschleuni­gt der Cayenne im besten Fall in 4,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht maximal 270 km/ h. Dabei verbraucht der Geländewag­en im Mittel 11,2 Liter. Zugleich haben die Schwaben das Fahrwerk strammer abgestimmt, die Bodenfreih­eit um zwei Zentimeter reduziert, die Ausstattun­g modifizier­t und das Design mit schwarzen Anbauteile­n etwas düsterer gestaltet. Zudem sorgt ein neuer Sportauspu­ff für entspreche­nden Klang. Ford Puma 1.0 Hybrid ST-Line X Mini-SUV Reihendrei­zylinder-Benzinmoto­r mit Turboaufla­dung Mild-Hybrid per riemengetr­iebenem Startergen­erator und zusätzlich­em 48-VoltBordne­tz 99/127 g/km Euro 6d-Temp CO2-Ausstoß: Abgasnorm: Beschleuni­gung, 0 auf 100 km/h: Spitze: Länge: n Motor: 8,4 s. 205 km/h 4207 Millimeter. 1895 mm. 1537 mm. 2588 mm 468 bis 1161 Liter kombiniert: 6,8 Hybrid-Technologi­e: Breite: Radstand: Höhe: Kofferraum: Normverbra­uch 999 cm3 114 kW (155 PS) 240 Nm Hubraum: Leistung: maximales Drehmoment: Liter bei 2500 U/min Vorderrada­ntrieb, Sechsgang-Schaltgetr­iebe 1267 kg 493 kg 28.400 Euro Leergewich­t: Zuladung: Preis: Antrieb: Vogel. Konrad Weise erwartet mich bereits und schaut mir beim Einparken zu – auch hier greift die Technik helfend ein. „Gut, dass du nicht mit einem Fünfmeter-Auto gekommen bist“, meint er und ich entgegne mit einem Schmunzeln: „Hab einen Puma mit, ein weiser Entschluss.“ BVB-Tor. Ich beschreibe die Situation, die zum Kopfballto­r führt. An einen Jenaer Sieg wage ich nicht zu denken, noch ist zu viel Zeit auf der Uhr. Doch die Jenaer Führung hatte bis zum Schlusspfi­ff Bestand. Der Zweitligis­t schlug den Bundesligi­sten in dessen Stadion. Jena Kennt immer den Weg: Im Ford Puma ist das Navigation­ssystem und das Digitalrad­io immer an Bord. dpa LOKALES! LOKALES! Wir lieben Wir lieben BALKON JENAs Der Landgrafen. Dokumentar­film von Uwe Germar 03661 / 48 20 80 € 23,00 18,00 € Jenas wunderschö­ne Höhenzüge säumen mit ihren malerische­n Seitentäle­rn das Saaletal. Sie sind ein Wanderpara­dies, das bereits vor über einhundert Jahren mit dem wachsenden Wohlstand der Stadt zur Erholung ihrer Einwohner erobert wurde. Viele interessan­te Wanderrout­en sind vom Landgrafen­berg über die Hochfläche­n und täler möglich. Der Film zeigt die Schönheit der Landschaft, die besondere Pflanzenwe­lt und so manche geschichtl­ichen Ereignisse auf und um den Landgrafen. Länge: ca. 45 Min. „Ungehobene Schätze“ Ein offenes Ohr, eine helfende Hand, ein Zeichen des Vertrauens Geraer Fotopostka­rten aus der Sammlung Grossmann Klaus Brodale Frank Rüdiger Hardcover, 144 Seiten, 150 Abbildunge­n Friedhofst­raße 19 | Greiz www.antea-greiz.de Servicecen­ter Jena Servicecen­ter Gera Erhältlich im Erhältlich im Johannisst­raße 8 Holzmarkt 8 Kondoliere­n Sie online. Unter dem Menüpunkt Gedenkseit­e auf www.ta-trauer.de www.otz-trauer.de www.tlz-trauer.de lesershop-thueringen.de lesershop-thueringen.de 0361 – 227 58 59 0361 – 227 58 59

© PressReader. All rights reserved.