Neu­er Re­gio­nal­chef bei der Bahn

Mar­tin Wal­den löst Eck­art Fri­cke ab

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Wirtschaft - Von The­re­sa Held

Leip­zig/Er­furt.

Mar­tin Wal­den ist als neu­er Re­gio­nal­chef der Deut­schen Bahn für Sach­sen, Sach­sen-An­halt und Thü­rin­gen ein­ge­führt wor­den. Er freue sich auf die ver­ant­wor­tungs­vol­le Auf­ga­be, sag­te Wal­den am Frei­tag bei der Amts­über­ga­be in Leip­zig. „Das Herz der Bahn schlägt in den Län­dern“, so Wal­den. Bahn­vor­stand Ro­nald Po­fal­la sag­te: „Ich wä­re Ih­nen dank­bar, wenn sie Mar­tin Wal­den hier in der Re­gi­on gut auf­neh­men wür­den.“

Der 53-jäh­ri­ge Wal­den ar­bei­tet seit 1999 für die Bahn, un­ter an­de­rem war er Spre­cher der DB Netz. Sein Vor­gän­ger Eck­art Fri­cke wech­selt nach Ba­denWürt­tem­berg. Dort soll der 63Jäh­ri­ge für die In­be­trieb­nah­me von Stutt­gart 21 und der Neu­bau­stre­cke zwi­schen Ulm und Stutt­gart zu­stän­dig sein. Seit 2015 ar­bei­te­te der Ei­sen­bah­ner als Kon­zern­be­voll­mäch­tig­ter für die Län­der Sach­sen, Sach­sen-An­halt und Thü­rin­gen. Er ha­be wich­ti­ge In­fra­struk­tur­pro­jek­te vor­an­ge­bracht, et­wa die Zug­stre­cken zwi­schen Er­furt, Hal­le und Leip­zig, dank­te Po­fal­la. „Ich wür­de mich freu­en, wenn Sie in die­se Fuß­stap­fen hin­ein­tre­ten wür­den“, sag­te Sach­sen-An­halts Mi­nis­ter­prä­si­dent Rei­ner Ha­seloff (CDU) an Mar­tin Wal­den ge­wandt.

Er hob die Be­deu­tung des Zug­ver­kehrs her­vor und sprach vom „Jahr­hun­dert der Bahn“– auch mit Blick auf die Nach­hal­tig­keit der Mo­bi­li­tät. (dpa)

FO­TO: J. WOITAS/DPA

Mar­tin Wal­den ist neu­er BahnKon­zern­be­voll­mäch­tig­ter in der Re­gi­on.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.