Na­dal ju­belt nach Kri­mi in New York

Spa­nier ge­winnt zum vier­ten Mal US Open

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Sport -

New York.

Als auf dem gro­ßen Vi­deo­wür­fel im Ar­thur-As­heS­ta­di­um die Bil­der von sei­nen bis­lang 19 Grand-Slam-Sie­gen ge­zeigt wur­den, konn­te Ra­fa­el Na­dal sei­ne Trä­nen nicht mehr zu­rück­hal­ten. Auf dem ab­ge­dun­kel­ten Cent­re Court saß der Ten­nis-Su­per­star auf sei­nem Stuhl und be­grub sein Ge­sicht in den Hän­den. „Ich ver­su­che ei­gent­lich im­mer, mei­ne Emo­tio­nen un­ter Kon­trol­le zu hal­ten. Aber in die­sem Mo­ment war es un­mög­lich“, sag­te Na­dal.

Zu­vor hat­te der 33-jäh­ri­ge Spa­nier am Sonn­tag­abend den Rus­sen Daniil Medwedew in ei­nem hoch­klas­si­gen und dra­ma­ti­schen Fi­na­le in 4:50 St­un­den mit 7:5, 6:3, 5:7, 4:6, 6:4 be­siegt und da­mit sei­nen 19. Grand-Slam-Ti­tel ge­fei­ert.

Nur der Schwei­zer Ro­ger Fe­de­rer hat bis­lang ein­mal mehr bei ei­nem der vier wich­tigs­ten Tur­nie­re der Welt ge­won­nen. Für Na­dal war es der zwei­ten Grand-Slam-Tri­umph in die­sem Jahr. Zu­vor hat­te er im Ju­ni be­reits die French Open ge­won­nen. In New York tri­um­phier­te er zum vier­ten Mal. „Es war ein un­glaub­li­ches Fi­na­le. Daniil hat un­glaub­lich ge­spielt und ge­zeigt, war­um er schon die Num­mer vier der Welt ist, ob­wohl er erst 23 Jah­re alt ist“, so Na­dal. (sid)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.