Wirk­lich kri­ti­sche Fra­gen ver­misst

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Thüringen -

Zum Bei­trag „Des­in­for­ma­ti­on soll die De­mo­kra­tie un­ter­gra­ben“(OTZ, 9.9.2019).

War­um wird auf ei­ner hal­ben Zei­tungs­sei­te ein In­ter­view wie­der­ge­ge­ben, dass nichts wei­ter be­zweckt, als ein­sei­tig Feind­bil­der zu pfle­gen? Der Au­tor hat­te die sel­te­ne Chan­ce, ei­ner „Ex­per­tin“der rus­si­schen und ame­ri­ka­ni­schen Au­ßen­po­li­tik mal wirk­lich kri­ti­sche Fra­gen zu stel­len. Doch lei­der bleibt die­ses An­sin­nen auf hal­ber Stre­cke ste­cken. Man stellt sich zwangs­läu­fig die Fra­ge: Weiß er es nicht bes­ser oder darf er nicht?

Seit Jah­ren ist ei­ner Mehr­heit hier im Lan­de be­kannt, dass die USA nicht nur viel Geld in die „För­de­rung“von De­mo­kra­ti­en und die Rech­te der Men­schen in­ves­tiert ha­ben, son­dern dass un­zäh­li­ge Krie­ge, in der Re­gel mit Lü­gen be­grün­det, da­für ge­sorgt ha­ben und noch heu­te sor­gen, dass sich die­se Län­der nicht un­ab­hän­gig und frei von Be­vor­mun­dung ent­wi­ckeln kön­nen. Die­sen fei­nen Un­ter­schied hät­te man we­nigs­tens her­aus­ar­bei­ten kön­nen, dann wä­re es ein halb­wegs ak­zep­ta­bler Bei­trag.

Ich ken­ne al­ler­dings nie­man­den, der sich durch rus­si­sche Pro­pa­gan­da und Des­in­for­ma­ti­on in sei­ner Wah­l­ent­schei­dung be­ein­flus­sen lässt. (ge­kürzt) Lothar Burg­hoff, Hum­mels­hain

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.