Wenn sich Sa­tel­li­ten zu na­he kom­men

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Otz Teenie -

Et­li­che Sa­tel­li­ten um­krei­sen un­se­ren Pla­ne­ten. Hun­der­te Ki­lo­me­ter über un­se­ren Köp­fen be­ob­ach­ten Wis­sen­schaft­ler mit ih­nen et­wa das Wetter. Oder sie neh­men Bil­der von be­stimm­ten Be­rei­chen der Er­de auf.

Da die Sa­tel­li­ten kreuz und quer um die Er­de krei­sen, kom- men sie sich manch­mal zu na- he. Dann muss schon mal ei­ner von ih­nen aus­wei­chen. Doch wie ma­chen sie das? Im Welt­raum gibt es da­für kei­ne Re­geln wie im Stra­ßen­ver­kehr.

So ei­nen Fall gab es kürz­lich. Zwei Sa­tel­li­ten hät­ten zu­sam­men­sto­ßen kön­nen. Al­so muss­ten sich die Wis­sen­schaft­ler ab­spre­chen und ent­schei­den, wel­cher Sa­tel­lit in wel­che Rich­tung aus­wei­chen muss. Dann zün­de­ten sie die Trieb­wer­ke ei­nes Sa­tel­li­ten. Auf die­se Wei­se be­weg­te sich die­ser ein Stück von der Er­de weg. Und da­mit auch von der Um­lauf­bahn des an­de­ren Sa­tel­li­ten. (dpa )

FOTO: P. CARRIL/ESA/DPA

Ein Sa­tel­lit der eu­ro­päi­schen Raum­fahrt­agen­tur Esa ist ei­nem „Star­link“-Sa­tel­li­ten des Raum­fahrt­un­ter­neh­mens SpaceX aus­ge­wi­chen. Im Bild ei­ne gra­fi­sche Darstel­lung des Aeo­lus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.