Be­son­nen re­agie­ren

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Aus Der Region -

Für El­tern ist es ei­ne Hor­ror­vor­stel­lung: Ihr Kind wird auf dem Schul­weg von ei­nem Frem­den an­ge­spro­chen, der ver­sucht, es ins Au­to zu lo­cken. So ge­sche­hen vor ein paar Ta­gen in Ber­ga. Pas­siert ist dem Mäd­chen zum Glück nichts. Doch wie sol­len sich Müt­ter und Vä­ter nun ver­hal­ten?

Es ist zu be­ob­ach­ten, dass die Kin­der jetzt wie­der ver­stärkt zur Schu­le ge­bracht wer­den. Das ist ei­ne nach­voll­zieh­ba­re Re­ak­ti­on, aber für vie­le ge­wiss nicht die Dau­er­lö­sung. Kin­der sol­len ja zur Selbst­stän­dig­keit er­zo­gen wer­den, wo­zu eben auch ge­hört, dass sie den Weg zur Schu­le al­lein be­wäl­ti­gen.

Be­son­nen ha­ben Schul­lei­te­rin und Leh­rer in Ber­ga re­agiert. Vor al­lem, in­dem sie das An­ge­bot von Mi­ke Wolf an­ge­nom­men ha­ben, der gleich nach dem Vor­fall an­ge­bo­ten hat, ein Prä­ven­ti­ons­pro­jekt durch­zu­füh­ren. In dem Kurs hat er den Grund­schü­lern bei­ge­bracht, wie sie sich in Si­tua­tio­nen, in de­nen ih­nen Ge­fahr droht, zu ver­hal­ten ha­ben. Es ist kein Selbst­ver­tei­di­gungs­kurs. Viel­mehr geht es um Schutz durch Aus­wei­chen. Schön war es zu se­hen, dass die Mäd­chen und Jun­gen voll bei der Sa­che wa­ren, das Ver­hal­ten in ver­schie­de­nen Si­tua­tio­nen ge­übt ha­ben. Man kann ih­nen nur wün­schen, dass sie nie in ei­ne sol­che kom­men wer­den. Und hof­fent­lich fin­det die Po­li­zei die­je­ni­gen, die sich an Kin­der her­an­ge­macht ha­ben. Der Ber­ga­er Fall ist ja nicht der ein­zi­ge, vor den Fe­ri­en ist es zu ei­nem ähn­li­chen Vor­fall in Zeu­len­ro­da-Trie­bes ge­kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.