Be­hör­den schlie­ßen Apotheken

Er­mitt­lun­gen nach zwei To­des­fäl­len

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Aus Aller Welt -

Köln. Nach zwei To­des­fäl­len durch ei­ne ver­gif­te­te Arz­nei ha­ben die Be­hör­den die so­for­ti­ge Schlie­ßung von drei Apotheken in Köln an­ge­ord­net. Es ge­he um den Ge­sund­heits­schutz wäh­rend der lau­fen­den Er­mitt­lun­gen, sag­te ein Spre­cher des nord­rhein-west­fä­li­schen Ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums. Der Tod ei­ner Mut­ter und ih­res Ba­bys war am Mon­tag öf­fent­lich ge­wor­den. „Da ei­ne Ge­fähr­dung wei­te­rer Kun­den durch von der Apo­the­ke ab­ge­ge­be­ne Arz­nei­mit­tel nicht aus­ge­schlos­sen wer­den kann, ist die vor­über­ge­hen­de Schlie­ßung des ge­sam­ten Apo­the­ken­be­triebs er­for­der­lich“, teil­te die Köl­ner Be­zirks­re­gie­rung mit. Es han­delt sich um die Apo­the­ke, aus der die ver­gif­te­te Arz­nei stamm­te, so­wie um zwei wei­te­re Fi­lia­len des­sel­ben Ver­bun­des. „Ich war nicht be­reit, ein Res­t­ri­si­ko in Kauf zu neh­men“, sag­te NRW-Ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl-Josef Lau­mann (CDU).

Ob­duk­tio­nen hat­ten er­ge­ben, dass die Mut­ter und ihr Ba­by an Or­gan­ver­sa­gen star­ben. Die 28jäh­ri­ge Köl­ne­rin war ge­stor­ben, nach­dem sie ei­ne Glu­ko­se-Mi­schung aus der Apo­the­ke zu sich ge­nom­men hat­te. (dpa)

FO­TO: DPA

Drei Apotheken-Fi­lia­len blie­ben ge­schlos­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.