Um­fra­ge

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Politik -

Die Be­fra­gung ist ei­ne wis­sen­schaft­li­che Me­tho­de, um In­for­ma­tio­nen über Mei­nun­gen, Ein­stel­lun­gen, Wis­sen und Ver­hal­tens­wei­sen von Men­schen zu er­hal­ten. Sie wird münd­lich, schrift­lich oder on­li­ne durch­ge­führt. In der Po­li­tik und Wirt­schaft sind die Be­grif­fe Um­fra­ge und Mei­nungs­um­fra­ge ge­bräuch­lich, um re­prä­sen­ta­ti­ve Aus­sa­gen be­zo­gen auf Grup­pen oder die Ge­samt­be­völ­ke­rung zu er­hal­ten. Die ers­te do­ku­men­tier­te Mei­nungs­um­fra­ge wur­de 1824 zur Wahl des US-Prä­si­den­ten durch­ge­führt. Die größ­ten und be­kann­tes­ten Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tu­te in Deutsch­land sind for­sa, For­schungs­grup­pe Wah­len, in­fas, in­fra­test di­map und das In­sti­tut für De­mo­sko­pie Al­lens­bach. (gu­he)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.