Auf­stei­ger siegt in ei­nem um­kämpf­ten Der­by

Lan­des­klas­se: . FC Greiz – SpG FC Mo­tor Zeu­len­ro­da : (:). Kri­tik am Fuß­ball-Ver­band we­gen der An­set­zung des jun­gen Schieds­rich­ters

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Sport - Von Man­fred Malinka

Greiz.

Es wird ei­nem um die Grei­zer lang­sam un­heim­lich. Auch nach sei­nem vier­tem Heim­spiel der Lan­des­klas­se bleibt der Auf­stei­ger un­be­siegt, der Der­by­geg­ner des Sonn­abends aus dem 17 km ent­fern­ten Zeu­len­ro­da da­ge­gen aus­wärts sieg­los.

„Ein Spiel mit vie­len Ni­cke­lig­kei­ten“hat­te der Grei­zer Trai­ner Mar­tin Do­nath an­ge­kün­digt, was es dann auch vor den 160 Zu­schau­ern auf dem Tem­pel­wald wur­de.

Ab und an war es son­nig, oft win­dig. Auch an der Sei­ten­li­nie. Beim Coa­ching hat­ten sich die Trai­ner Mar­tin Do­nath und Mar­tin Lenß­ner nicht im­mer im Zaum. Wäh­rend der Ei­ne die Coa­ching­zo­ne ste­tig miss­ach­te­te, re­kla­mier­te der an­de­re oft Ab­seits, wo­für er beim 2:0 durch Nahr nach 46 Mi­nu­ten auch Gelb sah. Die ers­te sei­ner Trai­ner-Lauf­bahn.

Das 1:0 lag in der hek­ti­schen und um­kämpf­ten Par­tie in der Luft, als Nahr al­lein auf Karc­zew­ski zu­lief, die­sen aber nicht aus­no­cken konn­te (34.). Der Mo­tor-Kee­per leg­te kurz dar­auf den 19-jäh­ri­gen Nahr, es gab Straf­stoß. Hein­ze wur­de vom klein­lich lei­ten­den 18-jäh­ri­gen Re­fe­ree Wentsch aus Neu­stadt straff er­mahnt, da­nach ver­wan­del­te Gn­eu­pel sei­nen Straf­stoß si­cher (38.). Nach der Pau­se müh­te sich Zeu­len­ro­da, press­te bes­ser. Das Tor schoss aber wie­der Greiz. Nach ei­ner Ecke kam Karc­zew­ski nicht en­er­gisch ge­nug zum Ball, Gn­eu­pel war mit Sai­son­tor Num­mer neun der Nutz­nie­ßer (60.). Die „Men­ta­li­täts­mons­ter aus Zeu­len­ro­da“(Do­nath) blie­ben dran. Im Luft­du­ell an der Grei­zer Grund­li­nie kam Mäu­se­bach zu Fall, es gab Elf­me­ter. Der seit Sai­son­be­ginn als Ka­pi­tän am­tie­ren­de Do­mi­nic Schmidt ver­wan­del­te si­cher (63.). Es kam wie­der Span­nung in das Spiel, der Gast war am 2:3 dran. Sen­ge­wald traf mit ei­nem Pracht­schuss aus 30 Me­tern den Pfos­ten (80.). Ei­ni­ge Grei­zer Zu­schau­er hat­ten schon fünf Mi­nu­ten vor dem Ab­pfiff stän­dig den Schluss­pfiff ge­for­dert, hat­ten aber wohl ih­ren Ticker falsch ein­ge­stellt. Pünkt­lich pfiff der jun­ge Schieds­rich­ter ab, des­sen An­set­zung für die­ses Der­by Mo­tor-Trai­ner Lenß­ner „als nicht nach­voll­zieh­bar durch den TFV“be­zeich­ne­te und dem Sie­ger gra­tu­lier­te. Bei dem war dann schnell die Stim­mung auf dem Sie­de­punkt und „Der­by­sie­ger! Der­by­sie­ger!“-Ge­sän­ge hall­ten über den Tem­pel­wald.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.