Fest in der Gar­ten­stra­ße hat sich eta­bliert

An­woh­ner, Ver­ei­ne, Kirch­ge­mein­den und In­sti­tu­tio­nen fei­ern in­ter­kul­tu­rel­les Stra­ßen­fest mit viel Spaß und gu­ter Lau­ne

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Politik - Von Ja­na Bo­rath

Sch­m­ölln.

In­ter­kul­tu­rell, in­te­gra­tiv und in­klu­siv – das ist das Fest in der Sch­m­öll­ner Gar­ten­stra­ße, zu dem all­jähr­lich am Tag der deut­schen Ein­heit ge­la­den wird. Und es hat sich eta­bliert. Be­reits zum ach­ten Mal wur­de es am Don­ners­tag ge­fei­ert. Gu­te Stim­mung herrsch­te vom Brü­cken­platz aus bis weit in die Gar­ten­stra­ße hin­ein. Da­zu tru­gen vie­le bei. Un­ter an­de­rem die Dia­ko­nie Al­ten­bur­ger Land als Haupt­or­ga­ni­sa­tor, der sich Ca­ri­tas Ost­thü­rin­gen, der Ver­ein Fu­tu­ra, das Paul-Gus­ta­vus-Haus, die Farb­kü­che Al­ten­burg, Kirch­ge­mein­den und vie­le an­de­re mehr, die sich als Hel­fer an­ge­schlos­sen hat­ten.

Für gu­te Lau­ne sorg­ten in­des die An­woh­ner der Gar­ten­stra­ße selbst. Be­woh­ner des Al­ten­pfle­ge­hei­mes am Brü­cken­platz eben­so wie je­ne aus den Wohn­hei­men für kör­per­lich, geis­tig be­hin­der­te und psy­chisch er­krank­te Men­schen.

Für das Fest hat­ten sie Pro­gram­me vor­be­rei­tet, ge­mein­sam wur­de ge­sun­gen, ge­tanzt und vor al­lem viel ge­lacht. Schla­ger­star He­le­ne Fischer wur­de da­bei eben­so ge­hul­digt wie Rock-Le­gen­de Udo Lin­den­berg oder der Ro­cky Hor­ror Picture Show. All das in fa­bel­haf­ter Ko­s­tü­mie­rung und so­gar mit Klein-Ku­lis­se auf der Stra­ße. Sa­bi­ne Kühn von der Rheu­ma-Li­ga in Sch­m­ölln wie­der­um ani­mier­te mit ih­ren Mit­strei­te­rin­nen er­folg­reich zum Mit­tan­zen in der Gar­ten­stra­ße.

Lie­be­voll vor­be­rei­tet wa­ren Kaf­fee, Ku­chen und Tee für den Nach­mit­tag. Je­der hat­te die Qu­al der Wahl, da­für wa­ren die Of­fer­ten kos­ten­frei. Wer moch­te, spen­de­te Geld für die Mü­hen all der Vor­be­rei­tun­gen.

Die jüngs­ten Gäs­te konn­ten sich auf der gro­ßen Wie­se in der Gar­ten­stra­ße ver­gnü­gen, die tat­säch­lich zu ei­ner ech­ten Spiel­wie­se avan­cier­te. Bil­der spray­en mit der Farb­kü­che, Spie­le mit Seil, Ball oder am Tisch­ki­cker wa­ren nicht nur bei Kin­dern und Ju­gend­li­chen heiß be­gehr­te Un­ter­hal­tung. Ein Mär­chen­zelt war auf­ge­schla­gen, die Er­zäh­lun­gen und Ge­schich­ten dort lock­ten die Men­schen scha­ren­wei­se.

Udo Fried­rich durf­te nicht feh­len bei die­sem Fest. Sein Kin­der-Ex­press-Trak­tor war bei vie­len Gäs­ten schon vor­ab stark nach­ge­fragt. Ent­spre­chend hat­te

der Mee­ra­ner zu tun. Nach­dem die Show­ein­la­gen in der Gar­ten­stra­ße be­en­det wa­ren, tu­cker­te sein Trak­tor oh­ne Un­ter­lass durch das Wohn­vier­tel.

„Die­ses Stra­ßen­fest ist ge­setzt für uns am Tag der deut­schen Ein­heit. Bes­ser kann man ihn nicht fei­ern“, kom­men­tier­te Dia­kon Chris­toph Schmidt.

FO­TOS: JA­NA BO­RATH

Hun­der­te Men­schen fei­er­ten am Tag der deut­schen Ein­heit ein Fest in der Sch­m­öll­ner Gar­ten­stra­ße. Be­reits zum ach­ten Mal wur­de so der . Ok­to­ber in Sch­m­ölln be­gan­gen.

Be­woh­ner und Mit­ar­bei­ter der Pfle­ge- und Wohn­hei­me sorg­ten für Stim­mung wie hier mit ih­rer Ver­si­on der Ro­cky Hor­ror Picture Show.

Die Jüngs­ten hat­ten die Qu­al der Wahl an­ge­sichts der vie­len Spiel­mög­lich­kei­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.