Pro­mi­nen­te wer­ben für Rot-Rot-Grün

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Thüringen -

Ei­ne 17-köp­fi­ge Initia­ti­ve aus aus Kultur, Wis­sen­schaft und von Ver­bän­den hat da­zu auf­ge­ru­fen, bei der Land­tags­wahl „den Par­tei­en der rot-rot-grü­nen Ko­ali­ti­on die Stim­me zu ge­ben“. Wei­ter: „Sorgt mit uns für ei­ne de­mo­kra­ti­sche Lan­des­re­gie­rung!“CDU und AfD kri­ti­sie­ren, dass der Ein­druck er­weckt wird, nur Lin­ke, SPD und Grü­ne könn­ten de­mo­kra­ti­sche Re­gie­run­gen bil­den. Die FDP spricht vom „de­mo­kra­ti­schen Recht“, Emp­feh­lun­gen ab­zu­ge­ben.

Zu den Un­ter­zeich­nern ge­hö­ren der Ru­dol­städ­ter Thea­ter­in­ten­dant Stef­fen Men­sching, Thü­rin­gens DGB-Chef San­dro Witt, Awo-Thü­rin­gen-Ge­schäfts­füh­rer Ulf Grieß­mann und der So­zio­lo­ge Klaus Dör­re, Pro­fes­sor an der Jena­er Uni­ver­si­tät. Kon­kret for­dert die Grup­pe Stär­kung des länd­li­chen Rau­mes, Ein­kom­mens­ent­wick­lung, glei­che Le­bens- und Bil­dungs­chan­cen, aber auch das ent­schie­de­ne Ein­tre­ten ge­gen je­den Rechts­ruck. Die der­zei­ti­ge Ko­ali­ti­on bie­te da­für die bes­ten Chan­cen. (fa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.