Neu­aus­zäh­lung wirkt sich nicht aus

Amt­li­ches En­d­er­geb­nis der Land­tags­wahl

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Schmölln Und Umgebung -

Ge­rin­ge Ver­schie­bun­gen er­gab die Prü­fung von Be­an­stan­dun­gen des Land­tags­wahl­er­geb­nis­ses. Am Mon­tag gab Tho­mas Wolf, Wahl­lei­ter für die Wahl­krei­se 43 und 44 im Al­ten­bur­ger Land, die end­gül­ti­gen Wah­l­er­geb­nis­se der Land­tags­wahl am 27. Ok­to­ber be­kannt.

grö­ße­re Kor­rek­tur war nö­tig ge­wor­den

Durch ei­ne fal­sche Zu­ord­nung von gül­ti­gen und un­gül­ti­gen Stim­men in Gers­ten­berg war ei­ne grö­ße­re Kor­rek­tur er­for­der­lich. Von den Wahl­kreis­stim­men wa­ren bei der ers­ten Aus­zäh­lung 55 Stim­men, bei der Lan­des­stim­me 73 Stim­men aus die­sem Ort fälsch­li­cher Wei­se nicht ge­wer­tet wor­den. Die Neu­aus­zäh­lung er­brach­te bei der Lan­des­stim­me ein Plus für die CDU von vier Stim­men, für Die Lin­ke 13, für die SPD drei und für die AfD 45 Stim­men zu­sätz­lich.

Auch klei­ne­re Par­tei­en mit Zu­wäch­sen

Auch klei­ne­re Par­tei­en, die nicht den Sprung ins Par­la­ment ge­schafft ha­ben, er­hiel­ten noch ver­ein­zelt Stim­men da­zu, nicht je­doch die FDP. Kei­nen Er­folg brach­te die Be­schwer­de ei­nes Al­ten­bur­gers beim Lan­des­wahl­lei­ter, der sei­ne Stim­me am Wahl­tag nicht ab­ge­ben durf­te. In der Lis­te war ver­merkt, dass auf die­se Per­son ein Wahl­schein aus­ge­stellt war.

Im Wahl­kreis 43, zu wel­chem auch Sch­m­ölln ge­hört, gab es kei­ner­lei Be­an­stan­dun­gen durch die Mit­glie­der des Wahl­aus­schus­ses, das vor­läu­fi­ge amt­li­che En­d­er­geb­nis wur­de be­stä­tigt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.