Fu­rio­se Auf­hol­jagd

Bo­rus­sia Dort­mund setzt sich im Cham­pi­ons-le­ague-heim­spiel ge­gen In­ter Mai­land mit 3:2 durch

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Sport -

Er­nüch­tern­der Start, gran­dio­ses En­de – Bo­rus­sia Dort­mund hat die schon ver­lo­ren ge­glaub­te Chan­ce auf das Ach­tel­fi­na­le in der Cham­pi­ons Le­ague ge­wahrt. Dank ei­ner fu­rio­sen Auf­hol­jagd in ei­ner be­rau­schen­den zwei­ten Halb­zeit ge­lang dem Team von Trai­ner Lu­ci­en Fav­re nach ei­nem 0:2-Rück­stand zur Pau­se ge­gen In­ter Mai­land noch ein ver­dien­tes 3:2.

Nach Feh­ler von Ma­nu­el Akan­ji und Mats Hum­mels war der pfeil­schnel­le Mar­ti­nez zur Stel­le und brach­te die Ita­lie­ner wie schon im Hin­spiel mit 1:0 in Füh­rung (5.). An­ders als nach dem Rück­stand im ers­ten Spiel ge­gen In­ter zeig­te der BVB ei­ne po­si­ti­ve Re­ak­ti­on und ver­such­te, den ab­wehr­star­ken Geg­ner un­ter Druck zu set­zen. So bot sich dem er­neut als zen­tra­len Stür­mer ein­ge­setz­ten Ma­rio Göt­ze in der 18. Mi­nu­te die Chan­ce zum Aus­gleich. Doch der Ab­schluss des Welt­meis­ters von 2014 war zu schwach, um In­ter-kee­per Samir Han­da­no­vic zu be­zwin­gen. Die Dort­mun­der agier­ten mit schnel­lem Kom­bi­na­ti­ons­spiel, um die Gäs­te in Ver­le­gen­heit zu brin­gen. Doch das ge­lang ge­gen die cle­ve­ren Ita­lie­ner zu­nächst zu sel­ten. In der 40. Mi­nu­te kas­sier­ten die West­fa­len den nächs­ten Schlag: Nach ei­nem Kon­ter ließ Ve­ci­no Bvb-kee­per Bür­ki kei­ne Chan­ce.

Wie ver­wan­delt ka­men die Dort­mun­der aus der Ka­bi­ne. Ge­ra­de im kör­per­li­chen Be­reich zeig­ten sie ei­ne an­de­re Prä­senz und brach­ten die Ab­wehr der Ita­lie­ner mäch­tig ins Wan­ken. Vor al­lem Ha­ki­mi wir­bel­te die In­ter-de­ckung durch­ein­an­der. Nach Vor­ar­beit von Göt­ze traf er erst­mals (51.). Es war der ers­te Tref­fer der Dort­mun­der nach drei Heim­spie­len in der Kö­nigs­klas­se nach­ein­an­der. Da­bei blieb es nicht: Brandt (64.) sorg­te für den Aus­gleich, nach Pass des Se­kun­den zu­vor ein­ge­wech­sel­ten Pa­co Al­ca­cer. Auch dann ließ der BVB nicht nach. Und es war wie­der Ha­ki­mi (77.), der das Hap­py End per­fekt mach­te.

FO­TO: ALEX GRIMM / GET­TY IMAGES

lauta­ro mar­ti­nez (links) im Du­ell mit Dort­munds ma­nu­el akan­ji (rechts).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.