Grund­ren­te über­flüs­sig

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Debatte -

zu „Hilft die grund­ren­te ge­gen al­ters­ar­mut?“(otz, 4.11.2019)

Es ist be­schä­mend, dass die Gro­kopar­tei­en CDU, CSU und SPD nicht in der La­ge sind, sich über die Kon­di­tio­nen der „Grund­ren­te“zu ver­stän­di­gen. Es geht auch gar nicht um ei­ne „Grund­ren­te“, son­dern um ei­nen Ren­ten­zu­schlag, um de­nen, die we­nig von der Ren­ten­ver­si­che­rung be­kom­men, den Ein­druck zu ver­schaf­fen, sie sei­en jetzt nicht mehr arm. Die „Grund­ren­te“ist völ­lig über­flüs­sig. Sie ver­schlingt Steu­er­gel­der und fügt le­dig­lich den be­reits vor­han­de­nen Un­ge­rech­tig­kei­ten bei der Ge­wäh­rung der Al­ters­ren­ten ein neu­es Pro­blem hin­zu. Zum Bei­spiel, dass er­werbs­tä­ti­gen Al­ters­rent­nern ihr schwer er­ar­bei­te­tes Ein­kom­men auf Ge­wäh­rung der „Grund­ren­te“an­ge­rech­net wer­den soll. Mein Vor­schlag: Be­grabt das Pro­jekt, denn es ist Schwach­sinn. (ge­kürzt)

Frank Wun­der­lich, nöb­de­nitz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.