Die Ar­ro­ganz der Macht

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Debatte -

zur Land­tags­wahl

Ra­me­low (we­ni­ger Die Lin­ke) hat die Wahl ge­won­nen und die AFD. Der Kat­zen­jam­mer ist weit­hin hör­bar. Das Wort „Neu­wahl“ins Spiel zu brin­gen, ist ei­ne bil­li­ge Re­ak­ti­on, nur weil das Er­geb­nis nicht passt. Der Sou­ve­rän hat den Ver­lie­rern SPD, Grü­ne und FDP die Op­po­si­ti­ons­rol­le zu­ge­spro­chen.

Es ist be­schä­mend, wenn de­ren Ver­tre­ter ih­re of­fen­kun­dig nicht vom Volk ge­tra­ge­ne Po­li­tik ein­fach fort­set­zen wol­len. Aber war­um ist die AFD so stark? Die Wäh­ler die­ser Par­tei sind we­der rechts und schon gar nicht Na­zis?

Der Groß­teil ist ein­fach nur ent­täuscht von al­len eta­blier­ten Par­tei­en, die es nicht ge­schafft ha­ben, die Stim­mung und Stim­men im Land auf­zu­neh­men und ihr Han­deln und Ent­schei­den dar­auf aus­zu­rich­ten. Ei­ni­ge Grün­de: Un­kon­trol­lier­te Mi­gra­ti­on, Dop­pel­ver­bei­tra­gung von Be­triebs­ren­ten, Fi­nanz­aus­stat­tung der Ge­mein­den, ma­ro­de Kreis­stra­ßen, Wind­rä­der oh­ne Ein­spruchs­recht, Steu­er­ver­geu­dung (Pkw-maut). Letzt­lich: Ohn­macht und Bitt­stel­ler­sta­tus. Ich bin kein Afd-wäh­ler. Aber ich kann ei­ni­ge Grün­de der­je­ni­gen Men­schen ver­ste­hen, die es sind. Wah­len sind so ziem­lich das ein­zi­ge Mit­tel, wo die Stim­me des Ein­zel­nen zählt und (manch­mal) Aus­wir­kun­gen hat. Auf Dau­er lässt sich kein Volk für dumm ver­kau­fen. Die Ar­ro­ganz der Macht ist end­lich. (ge­kürzt)

Lutz Wolf, Heu­ke­wal­de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.