15-Jäh­ri­ge in U-haft

Te­enager soll Bru­der er­sto­chen ha­ben

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Aus Aller Welt -

Sie soll ih­ren schla­fen­den Halb­bru­der mit 28 Mes­ser­sti­chen um­ge­bracht ha­ben: Ei­ne 15-Jäh­ri­ge aus Det­mold sitzt nach dem ge­walt­sa­men Tod ei­nes drei­jäh­ri­gen Jun­gen we­gen Mor­des in Un­ter­su­chungs­haft.

Sie ha­be aus­ge­sagt, dass sie sich selbst für die Tä­te­rin hal­te – zu­gleich be­ru­fe sie sich aber auf Er­in­ne­rungs­lü­cken, teil­ten Po­li­zei und Staats­an­walt­schaft am Frei­tag mit. Das Mo­tiv ver­mu­ten die Er­mitt­ler in ei­nem schwie­ri­gen fa­mi­liä­ren Um­feld der 15-Jäh­ri­gen. Sie ha­be „ei­ne tie­fe Ab­nei­gung ge­gen den Halb­bru­der ent­wi­ckelt“, schrie­ben die Be­hör­den. Ei­nen kon­kre­ten An­lass für die Tat ha­be sie in den Ver­neh­mun­gen nicht ge­nannt.

Der Haft­rich­ter sei bei sei­ner Ent­schei­dung da­von aus­ge­gan­gen, dass die 15-Jäh­ri­ge die Tat aus nied­ri­gen Be­weg­grün­den und Heim­tü­cke ver­übt ha­be. 28 Mes­ser­sti­che zähl­ten Ge­richts­me­di­zi­ner bei der Ob­duk­ti­on des Drei­jäh­ri­gen. „Es wird da­von aus­ge­gan­gen, dass das Op­fer zum Zeit­punkt der Tat­be­ge­hung schlief“, teil­ten die Er­mitt­ler mit. Ei­ne 15-köp­fi­ge Mord­kom­mis­si­on ar­bei­tet an dem Fall.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.