Nou­vel­le Va­gue – ei­ne per­fek­te Met­a­mor­pho­se

Ostthüringer Zeitung (Stadtroda) - - POLITIK -

Nou­vel­le Va­gue – das mu­si­ka­li­sches Pro­jekt, das 2003 von­den­fran­zö­si­schenPro­du­zen­tenM­ar­cCol­lin­und Oli­vier Li­baux ge­grün­det wur­de, avan­cier­te in­ner­halb ei­nes Wim­pern­auf­schlags zum Sound­track nicht nur ei­nes Som­mers. Ro­ckig-pun­ki­ge New-Wa­ve-Hits der 70er- und 80er-Jah­re flo­gen in leicht be­schwips­ten Boss­a­No­va-Ver­sio­nen­durch­Bar­sun­dCa­fés,lie­ßenBal­ko­ne er­blü­hen und an war­men Aben­den die Glüh­würm­chen tan­zen. Al­les klang jung, un­be­schwert und war mit ei­ner ge­hö­ri­genPor­ti­on­fran­zö­si­schenSex­ap­peals­dra­piert. Für­die­senSound­zu­stän­dig­wa­ren­in­wech­seln­derFor­ma­ti­on jun­ge, ta­len­tier­te Sän­ge­rin­nen. Wo­bei die bei­den Pro­du­zen­ten aus­schließ­lich je­ne zu Auf­nah­me­ses­si­ons ba­ten, die die Ori­gi­na­le we­nig bis über­haupt nicht kann­ten. So es denn über­haupt mög­lich war, fan­den sich in der Track­list des ers­ten Al­bums doch welt­be­kann­te Songs­wie„Gun­sOfB­rix­ton“vonTheClas­h,„Too Drunk To Fuck“von den De­ad Ken­ne­dys oder „I Just Cant Get Enough“von De­pe­che Mo­de. Da mag der ei­ne oder an­de­re Kri­ti­ker ei­nen mu­si­ka­li­schen Weich­spü­ler ein­ge­setzt oder gar „Kul­tur­blut­sau­ger“am Wer­ke se­hen. Doch­heim­lich­wipp­tauch­hier­derFuß­sanft­mit.Und die Met­a­mor­pho­se der meist gi­tar­ren­las­ti­gen Ori­gi­na­le in sanft me­lo­diö­se bis dre­ckig-se­xy Jazz-Pop-Stü­cke funk­tio­nier­te so aus­ge­zeich­net, dass die Band nicht nur schnell­ein­neu­esAl­bum­nach­leg­te,son­dern­si­chauch aus hei­mi­schen Ge­fil­den wag­te.

Je­na, Thea­ter­vor­platz: Frei­tag, . Ju­li, . Uhr. Kar­ten gibt es un­ter an­de­rem im Ti­cket­shop Thü­rin­gen, Tel. / , www.ti­cket­shop-thue­rin­gen.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.