Trem­nit­zer er­in­nert sich an den Bau des Stau­sees

Ul­rich Gru­ber hat die Ge­schich­te der An­la­ge in­ten­siv ver­folgt und zwei­felt die Not­wen­dig­keit ei­nes Rück­baus an

Ostthüringer Zeitung (Zeulenroda-Triebes) - - Aus Der Region -

Der Otz-bei­trag um die Zu­kunft des Stau­sees in Trem­nitz von En­de Ju­ni hat bei un­se­rem Le­ser Ul­rich Gru­ber Er­in­ne­run­gen an die Zeit des Baus der An­la­ge her­vor­ge­ru­fen, wie er nun in ei­ner E-mail an die Re­dak­ti­on schreibt.

Er freue sich sehr, dass das The­ma auf­ge­grif­fen wor­den sei, „zu­mal die Ge­rüch­te­kü­che da­zu seit lan­gem bro­delt“, schreibt er. „Je­der, den man auf den vor­ge­se­he­nen Rück­bau des mitt­ler­wei­le zum Na­tu­ridyll ge­wor­de­nen Spei­chers an­spricht, schüt­telt ver­ständ­nis­los den Kopf.“

Als Ein­woh­ner von Trem­nitz ha­be er den Bau der An­la­ge na­tür­lich in­ten­siv ver­folgt. „Bau­be­ginn war 1986, der An­stau be­gann 1988. Der Damm war von An­fang an an ver­schie­de­nen Stel­len be­son­ders an der Soh­le un­dicht“, er­in­nert er sich. Des­halb ha­be man 1989/1990 ver­sucht, die Dich­tig­keit zu ver­bes­sern. „Da­zu wur­den über ein Jahr lang ei­ne Viel­zahl von Boh­run­gen et­wa zehn bis zwölf Me­ter tief senk­recht in die Damm­kro­ne ein­ge­bracht, dort Stahl­roh­re (Durch­schnitt cir­ca 80 Mil­li­me­ter) ein­ge­trie­ben und in die­se ei­ne Ze­ment­mas­se ein­ge­presst.“Die ge­sam­te Ak­ti­on ha­be aber nicht den ge­rings­ten Er­folg ge­habt.

In den 30 Jah­ren, die seit­dem ver­gan­gen sind, sei­en die Lecks auch oh­ne wei­te­re Maß­nah­men nicht grö­ßer ge­wor­den, hat Gru­ber be­ob­ach­tet. Im Ge­gen­teil: „Es tritt an den be­tref­fen­den Stel­len deut­lich we­ni­ger Was­ser aus als da­mals. Das führt auch da­zu, dass der Stau­see heu­te we­sent­lich län­ger und öf­ter über­läuft als in den ers­ten Jah­ren sei­nes Be­ste­hens.“

Wenn man den Damm und sei­ne Über­lauf­rin­ne se­he, zweif­le man die Not­wen­dig­keit von „ir­gend­wel­chen Un­ter­hal­tungs­maß­nah­men“stark an. „Der Damm wür­de auch oh­ne die­se Maß­nah­men in 100 Jah­ren noch so ste­hen wie in den letz­ten 30 Jah­ren“, ist sich der Trem­nit­zer si­cher.

Die im Bei­trag er­wähn­te Un­ter­schrif­ten­samm­lung ge­gen den Rück­bau lau­fe be­reits seit ei­ni­ger Zeit und ha­be schon mehr als 400 Un­ter­schrif­ten zu­sam­men­ge­bracht.

FO­TO: UL­RICH GRU­BER

Die In­nen­sei­te des Damms am Stau­see Trem­nitz. Das Bild ist im Jahr 1988 ent­stan­den, da­mals be­gann laut Otz-le­ser Ul­rich Gru­ber der An­stau.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.