Die Got­tes­fra­ge

Ostthüringer Zeitung (Zeulenroda-Triebes) - - Aus Der Region -

Am 19. Au­gust 1662 ver­starb in Paris der fran­zö­si­sche Ma­the­ma­ti­ker und Phy­si­ker Blai­se Pas­cal. Et­li­che Mo­na­te spä­ter fand man ein­ge­näht in sei­nem Man­tel ein be­rühmt ge­wor­de­nes „Me­mo­ri­al“mit fol­gen­dem, hier ver­kürz­tem, In­halt: „Jahr der Gna­de 1654, Mon­tag, den 22. No­vem­ber, Tag des hei­li­gen Kle­mens, Papst und Mär­ty­rer und an­de­rer im Mar­ty­ro­lo­gi­um…seit un­ge­fähr abends zehn­ein­halb bis un­ge­fähr ei­ne hal­be St­un­de nach Mit­ter­nacht: Feu­er – Gott Abra­hams, Gott Isaaks, Gott Ja­kobs, nicht der Phi­lo­so­phen und Ge­lehr­ten: Ge­wiss­heit, Ge­wiss­heit, Emp­fin­den: Freu­de, Frie­de. Gott Je­su Chris­ti…nur auf den We­gen, die das Evan­ge­li­um lehrt, ist er zu fin­den.“Was war ge­sche­hen? Nach vie­len Jah­ren des Su­chens und Rin­gens, ob es ei­nen Gott gibt oder nicht, fin­det B. Pas­cal am be­nann­ten Tag ei­ne be­rüh­rend tie­fe Ant­wort. Vor­her er­schien ihm die Fra­ge nach Gott eben­so un­lös­bar wie et­wa die Pro­blem­stel­lung, ob die An­zahl der Ster­ne am Him­mel ge­ra­de oder un­ge­ra­de ist. Hin­zu ka­men Er­fah­run­gen von per­sön­li­chen Le­ben­s­ka­ta­stro­phen, Ver­lus­ten von und Sor­ge um ge­lieb­te Men­schen (so­zu­sa­gen „Co­ro­na­er­fah­run­gen“) etc. Pas­cal er­lebt, dass nicht pri­mär im theo­re­ti­schen Nach­den­ken, son­dern viel­mehr in der per­sön­li­chen Be­geg­nung mit Chris­tus, der die Lie­be Got­tes schlecht­hin ist (vgl. 1 Joh 4,9ff), ei­ne si­che­re Lö­sung auf Got­tes­fra­gen ge­lin­gen kann. Wie bei der in­ter­per­so­na­len Be­geg­nung gilt: Lie­be kann man nicht be­wei­sen, sie muss viel­mehr er­lebt und da­durch ge­fun­den wer­den. Für den Ma­the­ma­ti­ker B. Pas­cal war die­se Er­fah­rung so ein­schnei­dend, dass er sich in sei­nem „Me­mo­ri­al“so­gar die Uhr­zeit die­ses Le­bens­er­eig­nis­ses ge­merkt und in sei­nem Man­tel ein­ge­näht hat. Ein be­son­de­rer Kris­tal­li­sa­ti­ons­punkt die­se Er­fah­rungs­raums hin­sicht­lich Gott ist die hei­li­ge ka­tho­li­sche Kir­che, wel­che je­den Sonn­tag, nicht sel­ten so­gar täg­lich, die hei­li­ge Mes­se fei­ert und auch da­durch die Men­schen ein­lädt, selbst die Be­geg­nung mit Chris­tus zu su­chen. Wir wol­len dies nicht glau­ben? „Kommt und seht“(Joh 1,39) meint Je­sus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.