MEHR TIE­FE

Set­zen Sie ge­zielt Li­ni­en und Vor­der­grund­ele­men­te ein.

Outdoor Fotografie - - Grundlagen -

Ei­ne der ty­pi­schen Her­aus­for­de­run­gen der Land­schafts­fo­to­gra­fie liegt dar­in, ein Ge­fühl für Tie­fe und Ent­fer­nun­gen mit ei­nem zwei­di­men­sio­na­len Me­di­um wie­der­zu­ge­ben. Wir ma­chen uns da­bei zu­nut­ze, wie un­ser Ge­hirn Ent­fer­nung misst.

Das Au­ge be­ur­teilt Ent­fer­nun­gen pri­mär auf Ba­sis der Li­ne­ar­per­spek­ti­ve: Ob­jek­te ähn­li­cher Grö­ße wer­den mit zu­neh­men­dem Ab­stand klei­ner, und par­al­le­le Li­ni­en lau­fen in der Fer­ne schein­bar zu­sam­men. Ei­ne sim­ple Tech­nik be­steht al­so dar­in, mit ei­nem Weit­win­kel­ob­jek­tiv nah an Vor­der­grund­ele­men­te her­an­zu­ge­hen, so­dass die­se sehr groß wir­ken und sich der Rest der Sze­ne­rie da­hin­ter er­streckt. Der Vor­der­grund soll­te sorg­sam ge­wählt wer­den, weil er mit dem Hin­ter­grund har­mo­ni­sie­ren soll­te. Zu­sam­men­lau­fen­de Li­ni­en eig­nen sich eben­falls da­zu, Tie­fe zu ver­mit­teln. Li­ni­en kön­nen zu­dem die Auf­merk­sam­keit auf das Haupt­mo­tiv len­ken, in et­wa wie Rich­tungs­pfei­le von den Bild­rän­dern. S-kur­ven im Bild hin­ge­gen eig­nen sich wun­der­bar da­für, das Au­ge ganz sanft durch ei­ne Sze­ne­rie zu füh­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.