09 ENT­DE­CKEN SIE DIE EI­GEN­AR­TEN DER BRENN­WEI­TEN

Steu­ern Sie das Ver­hält­nis vom Mo­tiv zum Hin­ter­grund.

Outdoor Fotografie - - Grundlagen -

Die Brenn­wei­te steu­ert mehr als nur den Bild­aus­schnitt. Da­zu könn­ten Sie auch ein­fach mit den Fü­ßen zoo­men. Die Brenn­wei­te be­ein­flusst viel­mehr die ge­sam­te Bild­wir­kung und die Wir­kungs­wei­se des Ver­hält­nis­ses ein­zel­ner Ob­jek­te im Bild un­ter­ein­an­der. Ein Te­le­ob­jek­tiv lie­fert ein fla­che­res Bild mit we­nig Ver­zeich­nung. Ob­jek­te wir­ken nä­her bei­ein­an­der, so­dass bei ei­ner Por­trät­auf­nah­me aus ei­ni­ger Ent­fer­nung der Hin­ter­grund nä­her am Hauptmotiv zu lie­gen scheint und gleich­zei­tig grö­ßer wirkt. Ein Weit­win­kel­ob­jek­tiv lässt Ob­jek­te im Bild ver­zerrt und Li­ni­en stür­zend er­schei­nen – be­son­ders dann, wenn Sie die Ka­me­ra kip­pen. So wir­ken Bildelemen­te wei­ter ent­fernt. Bei Na­h­auf­nah­men scheint der Hin­ter­grund sehr weit ent­fernt zu sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.