Fo­to­gra­fie­ren un­ter Was­ser

Outdoor Fotografie - - Outdoor-ausrüstung -

Schnor­cheln Sie ger­ne? Oder tau­chen Sie so­gar? Dann möch­ten Sie na­tür­lich auch un­ter Was­ser tol­le Bil­der ma­chen. Doch um Ih­re DSLR oder CSC was­ser­fest zu be­kom­men, brau­chen Sie ein spe­zi­ell an­ge­fer­tig­tes Un­ter­was­ser­ge­häu­se. Und das kann ganz schön ins Geld ge­hen. So kos­tet et­wa das Ge­häu­se PT- EP08 für die Olym­pus E- M5 stol­ze 900 Eu­ro, da­für kön­nen Sie aber auch un­ter Was­ser Ih­re Ka­me­ra oh­ne Ein­schrän­kun­gen be­die­nen. Die güns­ti­ge­re Al­ter­na­ti­ve: Man legt sich ei­ne was­ser­dich­te Zweit­ka­me­ra zu. So ist et­wa die Out­door- Kom­pakt­ka­me­ra Po­wer­shot D30 von Canon ( Preis: 250 Eu­ro) bis zu 25 Me­ter Tie­fe was­ser­dicht. Wer hin­ge­gen nur ein paar net­te Fo­tos am Strand oder im Pool ma­chen möch­te, greift zur Ea­sy­pix W1024 Splash. Die Ka­me­ra kos­tet 50 Eu­ro und ist im­mer­hin bis zu 3 Me­ter was­ser­dicht.

Teu­re Un­ter­was­ser­ge­häu­se loh­nen sich nur für am­bi­tio­nier­te Tau­cher. Al­le an­de­ren fah­ren mit was­ser­dich­ten Zweit­ka­me­ras bes­ser. LARS KREYSSIG Out­door-re­dak­teur

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.