STA­TIV­HÖ­HE

Outdoor Fotografie - - Grundlagen -

1

Auf Au­gen­hö­he: Wir ha­ben ei­nen star­ken, gut plat­zier­ten Fo­kus­punkt im Bild, aber bei die­ser Hö­he ist nicht ge­nug Vor­der­grund im Bild, son­dern ei­ne zu star­ke Be­to­nung des lee­ren Be­reichs im mitt­le­ren Ab­stand.

2

Auf Brust­hö­he: Der Vor­der­gurnd wirkt nun schon deut­lich bes­ser, aber es gibt noch im­mer zu viel lee­ren Raum zwi­schen Vor­der­grund und Baum. Der Vor­der­grund wirkt des­halb un­ru­hig und et­was chao­tisch.

3

Auf Bo­den­hö­he: Der Vor­der­grund wirkt aus die­ser Per­spek­ti­ve noch bes­ser, so­dass der Blick ins Bild ge­lenkt und die Do­mi­nanz des lee­ren Raums zwi­schen dem Baum und dem Vor­der­grund stark re­du­ziert wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.