EIN­HEI­MI­SCHE SPE­ZIA­LI­TÄ­TEN

Outdoor Fotografie - - Grundlagen -

Nichts er­zählt mehr über ein Land oder ei­ne Stadt als ih­re Ein­woh­ner. Au­gen, Haut­far­be, Klei­dung und die Um­ge­bung spie­geln die See­le ei­ner frem­den Kul­tur und Ge­schich­te wi­der. Die Ein­hei­mi­schen im Bild fest­zu­hal­ten, kos­tet aber so­gar die Pro­fis et­was Über­win­dung. Wenn Sie auf Ih­rer Rei­se tol­le Por­träts von den Men­schen auf der Stra­ße ma­chen wol­len, müs­sen Sie be­reit sein, Kon­takt auf­zu­neh­men. Das fällt an­fangs nicht leicht. Doch las­sen Sie sich nicht ent­mu­ti­gen, wenn Sie zu­nächst ab­ge­wie­sen wer­den. Re­spek­tie­ren Sie den Wunsch des an­de­ren, nicht fo­to­gra­fiert zu wer­den, und ver­su­chen Sie an­ders­wo Ihr Glück. Neh­men Sie sich die Zeit, um sich vor­zu­stel­len. Zei­gen Sie auch In­ter­es­se an der Per­son vor Ih­nen und an Ih­rer Ge­schich­te. Meist lässt sich so das Eis schnell bre­chen. Wenn Sie die Spra­che nicht spre­chen, su­chen Sie Au­gen­kon­takt und zei­gen Sie auf die Ka­me­ra, so als ob Sie fra­gen wür­den: Darf ich ein Fo­to ma­chen? Las­sen Sie sich auch ein­mal über die Stra­ßen ei­ner Stadt trei­ben. Viel­leicht lan­den Sie auf ei­nem ori­en­ta­li­schen Markt. Das bun­te Trei­ben bie­tet Ih­nen un­zäh­li­ge Ge­le­gen­hei­ten zum Fo­to­gra­fie­ren – exo­ti­sche Ge­wür­ze und Spei­sen, bun­te Kla­mot­ten und an­de­re hei­mi­sche Ge­gen­stän­de re­prä­sen­tie­ren auch die Tra­di­tio­nen und Kul­tur ei­ner Stadt oder Ge­gend. Doch ver­lie­ren Sie auch hier nicht den Re­spekt. Fra­gen Sie die Händ­ler, ob Sie ein paar Bil­der ih­rer Aus­la­gen ma­chen dür­fen, be­vor Sie auf den Aus­lö­ser ­drü­cken. Sie wer­den über­rascht sein, mit wel­cher Freund­lich­keit man Ih­nen die er­hoff­te Fo­to­er­laub­nis er­teilt.

BE­LICH­TUNG: 1/250 SEK., F/2.8, ISO 200 KA­ME­RA: Sig­ma SD1

BE­LICH­TUNG: 1/100SEK., F/2.8, ISO 100 KA­ME­RA: Ca­non EOS 400D Auf dem Markt fin­den Sie ei­ne Viel­zahl span­nen­der Mo­ti­ve. Wie et­wa die­se exo­ti­schen Ge­wür­ze.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.