SO RICH­TEN SIE IH­RE KA­ME­RA EIN

Da­mit Bren­dan auf der ge­mein­sa­men Fo­to­tour mit Ca­non-ex­per­te John best­mög­li­che Er­geb­nis­se er­zielt, gab John ihm zwei wich­ti­ge Tipps für die rich­ti­gen Ka­me­ra­ein­stel­lun­gen mit an die Hand.

Outdoor Fotografie - - Grundlagen -

DER RICH­TI­GE FOKUSPUNKT

„ Bren­dan ist ein aus­ge­zeich­ne­ter Ama­teur-fo­to­graf. Er be­nö­tig­te nur ein paar klei­ne Tipps, um sei­ne Tech­nik zu per­fek­tio­nie­ren“, sagt John. „ Bei sei­nen Auf­nah­men fo­kus­sier­te er ma­nu­ell, in­dem er Li­ve­view ver­wen­de­te und in den Bild­aus­schnitt hi­nein­zoom­te, um sich zu ver­ge­wis­sern, dass al­le De­tails auch wirk­lich scharf wa­ren – ei­gent­lich ei­ne per­fek­te Tech­nik. Das ein­zi­ge Pro­blem war die Wahl sei­nes Fo­kus­punk­tes, der oft zu weit hin­ten in der Sze­ne lag. Da­durch wur­den sei­ne Vor­der­grün­de nicht ge­sto­chen scharf. In der Re­gel wird 1/3 vor und 2/3 hin­ter dem Fokuspunkt scharf ab­ge­bil­det. Al­so riet ich ihm, auf ei­nen Punkt zu fo­kus­sie­ren, der sich im ers­ten Drit­tel des Mo­tivs be­fin­det.“

MANUELLER MO­DUS

„ Im Ge­gen­satz zu vie­len Ein­stei­gern, die den Av-mo­dus für Land­schafts­auf­nah­men nut­zen, war Brend­ans Tech­nik be­reits so fort­ge­schrit­ten, dass er den ma­nu­el­len Mo­dus (M) ver­wen­de­te, um Blen­de und Be­lich­tungs­zeit un­ab­hän­gig von­ein­an­der ein­zu­stel­len“, sagt John. „ Er ver­gaß je­doch, den Aus­lö­ser bei je­der Auf­nah­me zu­nächst halb durch­zu­drü­cken, da­mit die Ka­me­ra die Be­lich­tung mes­sen konn­te, be­vor er sei­ne Be­lich­tungs­zeit fest­leg­te. Als er dies tat, er­schien die Be­lich­tungs­stu­fen­an­zei­ge, und durch die Wahl der pas­sen­den Ein­stel­lun­gen konn­te er den In­di­ka­tor in die Mit­te ver­schie­ben, um ei­ne aus­ge­gli­che­ne Be­lich­tung zu er­hal­ten.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.