UI De­sign: Smar­te Mi­cro­in­ter­ac­tions

Im De­tail liegt die Kraft: Gut ge­mach­te Mi­cro­in­ter­ac­tions, Ani­ma­tio­nen und Tran­si­ti­ons bin­den die Auf­merk­sam­keit des Users, über­brü­cken War­te­zei­ten, er­klä­ren Funk­tio­nen und un­ter­stüt­zen das Bran­ding. Web­de­si­gner zei­gen und kom­men­tie­ren hier ih­re Ui-fa­vo­ri

PAGE - - Editorial -

Mi­k­ro­in­ter­ak­tio­nen, Tran­si­ti­ons und Ani­ma­tio­nen sind es­sen­zi­ell für ei­ne gu­te User Ex­pe­ri­ence. Web­de­si­gner stel­len hier ih­re ak­tu­el­len Fa­vo­ri­ten vor

● Weil man mit Mi­cro­in­ter­ac­tions die Web­site-ex­pe­ri­ence so wun­der­voll op­ti­mie­ren kann, ha­be ich gleich ein paar Bei­spie­le zur In­spi­ra­ti­on ge­fun­den: 1 Rich­tig in­no­va­tiv fin­de ich das Soun­dKit Pa­ta­tap des ka­li­for­ni­schen De­si­gners und Crea­ti­ve Tech­no­lo­gist Jo­no Bran­del (http://jo­nobr1.com), das über die Web­site oder per IOS- oder An­dro­id-app spie­le­risch au­di­tive Sti­mu­la­ti­on vi­sua­li­siert. Am Com­pu­ter sind al­le Key­board­tas­ten mit ei­nem an­de­ren Sound und ei­ner an­de­ren Form un­ter­legt, die Leer­tas­te wech­selt zum Bei­spiel die Hin­ter­grund­far­be, am Smart­pho­ne nutzt der User Touch­ges­ten um un­ter­schied­lichs­te Sounds ab­zu­bil­den.

2 Mit ei­nem ganz an­de­ren Ui-kon­zept war­tet die Web­site des schwe­di­schen De­sign­stu­di­os Do­ber­man auf. Die­se Sei­te scrollt der User ga­ran­tiert bis zum En­de durch, schon weil sie da­bei die Rich­tung wech­selt, mal ver­ti­kal, mal ho­ri­zon­tal, oder weil er per Mou­se­o­ver ver­deck­te Bil­der »frei­rub­beln« kann. Ei­ne Ab­kür­zung zu den In­hal­ten schafft ein Klick auf das Lo­go.

3 Ein ech­ter Hin­gu­cker ist der un­end­li­che Zoom des Ber­li­ner De­si­gners Ni­ko­laus Baum­gar­ten (www.nikkki.net), der den User durch die Koch­wel­ten des un­ga­ri­schen Ko­chevent-un­ter­neh­mens Gastro­po­lis in Bu­da­pest schickt.

Wie man sieht, gibt es end­los vie­le in­ter­es­san­te In­ter­ak­tio­nen, die Spaß ma­chen. Aber wo sind die bahn­bre­chen­den Neue­run­gen? Geht da noch was nach Chat­bots und Sprach­steue­rung?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.