Ani­mier­ter Mu­sik­clip »Sal­va­ge«

Der Schwei­zer Gra­phic Ar­tist Dirk Koy nutzt in sei­nen frei­en künst­le­ri­schen Ar­bei­ten De­sign­pro­gram­me häu­fig an­ders als vor­ge­se­hen, um dar­aus et­was Über­ra­schen­des zu kre­ieren. So auch in sei­ner neus­ten Ani­ma­ti­on »Sal­va­ge«

PAGE - - Inhalt -

Gra­phic Ar­tist Dirk Koy reizt die Mög­lich­kei­ten und Gren­zen gän­gi­ger Mo­ti­on-de­sign-tools kunst­voll aus

PRO­JEKT Ex­pe­ri­men­tel­ler Mu­sik­clip »Sal­va­ge«

DE­SI­GNER Dirk Koy Bild und Be­we­gung, Mün­chen­stein (Schweiz) www.dirk­koy.com

www.ins­ta­gram.com/dirk­koy

TOOLS Ado­be Pho­to­shop, Af­ter Ef­fects und Pre­mie­re so­wie Ma­xon Ci­ne­ma 4D

ZEI­T­RAUM Ja­nu­ar bis Fe­bru­ar 2018

● Dirk Koy liebt Über­ra­schun­gen, des­we­gen bas­telt er so ger­ne an sei­nen Ar­bei­ten her­um und reizt di­gi­ta­le De­sign­pro­gram­me wie Ci­ne­ma 4D oder Af­ter Ef­fects aus, bis sie et­was preis­ge­ben, das so vom Soft­ware­her­stel­ler ei­gent­lich nicht vor­ge­se­hen war. »Ich su­che in mei­nen Vi­de­os stets das Gra­fi­sche in der Be­we­gung, auch ma­le­ri­sche Ele­men­te spie­len in mei­ner Ar­beit im­mer wie­der ei­ne Rol­le. Ich ex­pe­ri­men­tie­re ger­ne da­mit her­um, wie ich die De­sign­pro­gram­me so nut­zen oder fremd­ver­wen­den kann, dass die Bil­der und Be­we­gun­gen ei­ne ma­le­ri­sche Kom­po­nen­te er­hal­ten. Das er­rei­che ich oft durch Über­la­ge­run­gen oder teil­wei­se auch durch Pro­gramm­feh­ler, die ich mir zu­nut­ze ma­che. Die­se Zu­fäl­lig­keit hilft mir

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.