Sound of Wen­de

PAGE - - Projekte -

● Hoch­schu­le Tri­er. An­fang der 1990er Jah­re in Ber­lin: Die Mau­er ist ge­fal­len, Tech­no-beats wum­mern durch die Stadt und wer­den zum Sound der Wen­de. Auch ty­po­gra­fisch ist es ei­ne auf­re­gen­de Zeit, die ex­pe­ri­men­tel­len Fonts und Ar­bei­ten Ne­vil­le Bro­dys lie­fern In­spi­ra­ti­on für un­zäh­li­ge Par­ty­fly­er und Pla­ka­te. In dem grell ge­stal­te­ten Buch »Tech­no kol­lek­tiv«, ih- rer Ba­che­l­or­ar­beit im Stu­di­en­gang Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign, lässt Me­la­nie De­stru­el­le die­se Pha­se wie­der auf­le­ben. Zwar war sie selbst da­mals noch ein Kind, aber das Frei­heits­ge­fühl der ers­ten Tech­no-jah­re und die Ver­knüp­fung mit dem Kult­de­si­gner aus Lon­don fas­zi­nier­ten sie. »Es gibt kaum Bild­ma­te­ri­al aus der Zeit, man woll­te den Mo­ment leben und sich nicht durch das Fo­to­gra­fie­ren ab­len­ken las­sen«, er­zählt die 33-Jäh­ri­ge und ent­schied sich da­her für Fo­to­gram­me, al­so Bil­der, die nicht per Ka­me­ra, son­dern durch di­rek­te Be­lich­tung licht­emp­find­li­cher Ma­te­ria­li­en ent­ste­hen. Die Art­works von Ne­vil­le Bro­dy in­spi­rier­ten sie letzt­lich auch da­zu, ih­re Fo­to­gram­me an­schlie­ßend di­gi­tal zu be­ar­bei­ten.

Auch ty­po­gra­fisch setz­te Me­la­nie De­stru­el­le auf den bri­ti­schen De­si­gner: In den He­ad­lines kommt seine FF Blur zum Ein­satz, die sie im Fon­te­di­tor Gly­phs mit Glit­ches ver­frem­de­te, so­wie die In­dus­tria, zum Bei­spiel für die Jah­res­zah­len am An­fang der Tex­te. Da­zu ge­sellt sich die se­ri­fen­lo­se Lin­tel der Found­ry The Nort­hern Block als Text­schrift. Um die Spon­ta­ni­tät und Frei­heit der da­ma­li­gen Zeit zu sym­bo­li­sie­ren, ent­schied sich die De­si­gne­rin für ei­ne of­fe­ne Fa­den­bin­dung. »Tech­no kol­lek­tiv« ist ein far­ben­fro­hes, vi­su­ell über­zeu­gen­des Stück Ber­li­ner Zeit­ge­schich­te. Hof­fen wir, dass Me­la­nie De­stru­el­le ( www.me­la­nie de­stru­el­le.de ), die in­zwi­schen ein Mas­ter­stu­di­um be­gon­nen hat, ei­nen Ver­lag da­für fin­det. ant

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.