Zwi­schen Mün­chen und Hai­ti

PAGE - - Neues -

Ty­po­gra­fie im öf­fent­li­chen Raum, in ei­ner Stadt oder ei­nem Land ist das The­ma der drei kürz­lich im Au­gust Drees­bach Ver­lag er­schie­ne­nen »Ty­po­zil­la«Büch­lein. Bis­her gibt es Hai­ti, Mün­chen und Afrika, wei­te­re sol­len fol­gen. Der Afri­ka­band zeigt Bil­der des Fo­to­gra­fen Bern­hard Seitz, der sich als Ent­wick­lungs­hel­fer auf dem Kon­ti­nent auf­hielt und die All­tags­rea­li­tät der Men­schen auf den Dör­fern und das Le­ben in der Stadt do­ku­men­tier­te. Da­bei zei­gen sich die Schrift­zü­ge krea­tiv und vor al­lem sehr prag­ma­tisch – da malt der Obst­ver­käu­fer am Strand zum bes­se­ren Ab­ver­kauf schon mal das AL­DI-LO­GO an sei­nen Wa­gen. Auch die an­de­ren bei­den Bän­de über­zeu­gen: mit schö­nen Ein­bli­cken in die baye­ri­sche Le­bens­art (Mün­chen) so­wie mit pla­ka­ti­ven Buch­sta­ben und knal­li­gen Far­ben (Hai­ti). Die »Ty­po­zil­la«Bän­de sind 16 mal 4 Zen­ti­me­ter groß. Kos­ten­punkt: je 24 Eu­ro. ↗ www.au­gust­drees­bach­ver­lag.de

Eti­ket­ten aus Gras. Die VPF Gmbh, Ve­re­de­lungs­ge­sell­schaft für Pa­pie­re und Fo­li­en, bie­tet jetzt ein Eti­ket­ten­pa­pier an, das zur Hälf­te aus Gras be­steht. Da­mit re­du­ziert sich der Was­ser­ver­brauch deut­lich: Pro Ton­ne Gras­fa­ser­stoff wer­den et­wa 2 Li­ter Was­ser be­nö­tigt – statt 6000 Li­tern wie bei der kon­ven­tio­nel­len Her­stel­lung von Holz­zell­stoff. Das Graspapier ist in ei­ner Gram­ma­tur von 95 Gramm er­hält­lich, re­cy­cling­fä­hig, kom­pos­tier­bar, Fsc-mix-zer­ti­fi­ziert und dar­über hin­aus für den di­rek­ten Le­bens­mit­tel­kon­takt zu­ge­las­sen. www.vpf.de Zan­ders bleibt. Die Zu­kunft des tra­di­ti­ons­rei­chen Pa­pier­her­stel­lers ist zu­nächst ge­si­chert. Die neue Zan­ders-pa­per Gmbh über­nahm die an­ge­schla­ge­ne Fir­ma am 1. De­zem­ber. Die gu­te Nach­richt: 300 Mit­ar­bei­ter und al­le Know-how­Trä­ger blei­ben dem Un­ter­neh­men er­hal­ten; die schlech­te: 150 Mit­ar­bei­ter müs­sen ge­hen. ↗ www.zan­ders.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.