Vir­tu­al Rea­li­ty/aug­men­ted Rea­li­ty (VR/AR)

PAGE - - Trending -

Ar-tu­to­ri­al für Re­pa­ra­tur und War­tung

Um den Kun­den Aug­men­ted-rea­li­ty-an­wen­dun­gen schmack­haft zu ma­chen, ent­wi­ckelt das Ham­bur­ger De­si­gn­bü­ro HID im­puls­ge­ben­de Vor­pro­jek­te wie die­sen Pro­to­typ für War­tungs- und Re­pa­ra­tur­tu­to­ri­als für Tech­ni­ker auf ei­ner Öl­platt­fom. Gra­fi­sche Ele­men­te hel­fen dem Mon­teur, der ei­ne Mi­cro­soft Ho­lolens trägt, den de­fek­ten Sen­sor zu fin­den und ihn fach­ge­recht zu re­pa­rie­ren oder zu war­ten.

Vir­tu­el­le Lauf­leis­tung

Mit die­sen San­da­len des ös­ter­rei­chi­schen Start-ups Cy­ber­s­hoes kön­nen User im Sit­zen durch die vir­tu­el­le Rea­li­tät ge­hen oder lau­fen. Viel­leicht ist dies ja der An­fang vom En­de der Ty­ran­nei der Hand­steue­rung mit Con­trol­lern, denn auf die­se Wei­se kann sich der User auch oh­ne gro­ßes Platz­an­ge­bot frei durch die vir­tu­el­le Welt be­we­gen. ↗ www.cy­ber­s­hoes.io

Aug­men­ted Rea­li­ty im Op-be­reich

Ei­nen neu­ro­chir­ur­gi­schen Rou­ti­ne­e­in­griff, die Punk­ti­on des Hirn­ven­tri­kels, un­ter­stützt die Ho­lolens-an­wen­dung Ho­lo­med von UID in Lud­wigs­burg. Mit ihr wer­den Da­ten von präope­ra­ti­ven CT- oder Mrt-scans zu ei­nem 3D-mo­dell ver­ar­bei­tet und als Ar-lay­er mil­li­me­ter­ge­nau über den Kopf des Pa­ti­en­ten ge­legt. Ins Bild in­te­grier­te gra­fi­sche Ele­men­te hel­fen dem Chir­ur­gen, die rich­ti­ge Stel­le im rich­ti­gen Win­kel zu tref­fen. ↗ https://uid­l­abs.de/pro­jekt/aug­men­ted-rea­li­ty-im-op

Vir­tu­el­ler Ma­schi­nen­raum

Ei­ne be­reits be­ste­hen­de App der R+W An­triebs­ele­men­te Gmbh er­wei­ter­te Aug­men­ted Minds Am­brus & Lo­nau um ein Vr-mo­dul, das Pro­duk­te mit­tels Goog­le Card­board dar­stellt. Der User be­trach­tet die Kupp­lung im vir­tu­el­len Show­room, wo er sich frei be­wegt und sich auf die Pro­duk­te kon­zen­triert. Über die grafischen But­tons »Ro­ta­ti­on«, »Ani­ma­ti­on« und »Zoom« er­kun­det er die Kupp­lung in drei Be­trach­tungs­win­keln und drei Ani­ma­ti­ons­zu­stän­den. »Ani­ma­ti­on 0 Pro­zent« zeigt den Nor­mal­zu­stand, »Ani­ma­ti­on 100 Pro­zent« ei­ne Art 3D-ex­plo­si­ons­gra­fik mit den Ein­zel tei­len der Kupp­lung, und »Ro­ta­ti­on« und »Ani­ma­ti­on« spie­len per Ein-/ Aus-but­ton die Ro­ta­ti­on um die ei­ge­ne Ach­se und die Ani­ma­ti­on von 0 auf 100 auf 0 ab. Zu­dem kann der User drei Zoom­stu­fen aus­wäh­len. ↗ https://is.gd/rwan­triebs­ele­men­te

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.