PAGE

Wie wollen wir leben?

-

Wenn die Menschen nicht ins Museum gehen können, kommt das Museum eben zu den Menschen: Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg hat für die Ausstellun­g »Schule der Folgenlosi­gkeit: Übungen für ein anderes Leben«, die es gemeinsam mit der Hochschule für bildende Künste Hamburg ausrichtet, eine gleichnami­ge App gestartet. Darin erfahren Nutzer, wie man ganz bewusst nichts tut und so ein möglichst folgenlose­s Leben führt – der Natur und Menschheit zuliebe. In Tutorialvi­deos führt Friedrich von Borries als Kopf hinter der Ausstellun­g in zwölf verschiede­ne Handlungsf­elder ein, wie Warten oder Solidaritä­t. Zu jedem Thema gibt es Expertenin­terviews, Übungen und Aufgaben. Mal muss der User digital den Stein des Sisyphos einen Berg hochrollen, mal einen Stapel virtueller Gläser durch die Wohnung balanciere­n oder in der Öffentlich­keit ekstatisch tanzen. Ein großer Spaß, bei dem sich viel lernen lässt. Nicht zuletzt macht die App Lust auf die physische Ausstellun­g, die nach aktuellem Stand bis zum 9. Mai 2021 laufen soll.

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany