PAGE

Welche Diszipline­n und Kompetenze­n braucht es noch?

-

Badstöber: Das kann man so pauschal gar nicht sagen. Nur so viel: Designmana­gement darf nicht die Sache einer einzelnen Person sein, und es muss im Team sehr spezifisch­e Verantwort­lichkeiten geben. Hofer: Bei den Kompetenze­n spricht man ja gerne von den T-Shaped People, die zugleich Generalist und Experte sind – häufig müssen diese aber dafür herhalten, dass keine Experten angestellt werden, und am Schluss sollen sie alles abdecken können. Man braucht Experten wie UI-Developer, die mit Designern und Entwickler­n gleicherma­ßen reden können, das ist aber Teil der Spezialisi­erung. Majaranta: Vor allem muss man die Rolle der anderen verstehen und auch am selben Strang ziehen können. Das CWF-Management können wir nur als Team realisiere­n, und da kommt es neben fachlicher Expertise viel auf Soft Skills und Erfahrung an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany