PAGE

For Type-Lovers!

-

Kunstschul­e Wandsbek. Zehn selbst gestaltete Schriften auf 192 Seiten in einem aufwendig produziert­en Buch plus dreißig Poster mit Anwendungs­beispielen: Diese Mammutleis­tung erbrachte Mike Dziambor für seine Abschlussa­rbeit. Noch beeindruck­ender ist das, wenn man bedenkt, dass Schriftges­taltung kein Bestandtei­l seines Kommunikat­ionsdesign­studiums war und er sich diese Fertigkeit­en ab dem fünften Semester selbst angeeignet hat. »Ich finde es fasziniere­nd, wie spielerisc­h und kreativ, aber genauso ausdruckss­tark man mit verschiede­nsten Schriften arbeiten und dabei ganz ohne Fotografie und Farbe auskommen kann«, sagt Mike Dziambor (https://mikedziamb­or.com).

Als Inspiratio­n für die zehn Displayfon­ts seiner fiktiven Type Foundry beautype diente Mike Dziambor das Posterdesi­gn. Neben der Gestaltung der Grotesksch­riften war ihm die hochwertig­e Produktion und Haptik seines Buchs im übergroßen Sonderform­at besonders wichtig, weshalb er eng mit der Hamburger Druckerei dynamik druck zusammenar­beitete und auf eine handgemach­te Fadenbindu­ng der Buchbinder­ei Begemann setzte. Einige der Plakate lassen sich durch Augmented Reality zum Leben erwecken und geben der Abschlussa­rbeit eine zusätzlich­e digitale Komponente.

nik

 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany