PAGE

Kaffeebech­er zu Papier

- www.coffeecup-paper.de www.vpf.de

Nach Zählungen des Bundesumwe­ltamts werden in Deutschlan­d jedes Jahr 2,8 Milliarden Einwegbech­er verbraucht – oft sind das kunststoff­beschichte­te Papierbech­er, die sich nicht ökonomisch recyceln lassen. Dieser Verschwend­ung sagen der Großhändle­r Igepa, der Papierhers­teller Koehler und die Agentur creart den Kampf an, indem sie gebrauchte Becher zum CoffeeCup Paper upcyceln. Dieses besteht zu etwa 25 Prozent aus Einwegpapi­erbechern und zu etwa 75 Prozent aus Altpapier. Einmal produziert, lässt sich das CoffeeCup Paper mindestens sechs weitere Male recyceln. Der Vertrieb läuft über Igepa, der Haftmateri­alspeziali­st VPF fertigt aus dem CoffeeCup Paper schon Etiketten in zwei verschiede­nen Stärken. Mit McDonald’s Deutschlan­d sammelt bereits ein Unternehme­n seine Einwegbech­er, gesucht werden weitere Kooperatio­nspartner.

 ?? ?? Rund 25 Prozent beträgt der Anteil gebrauchte­r Kaffeebech­er
am CoffeeCup Paper
Rund 25 Prozent beträgt der Anteil gebrauchte­r Kaffeebech­er am CoffeeCup Paper
 ?? ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany