PAGE

BEZIEHUNG AUFBAUEN

Mit dem Brand Shift von Hermes UK zu Evri will der Kurierdien­st seine Kund:innen in den Mittelpunk­t stellen

-

● Fällt das Wort Hermes, habe ich sofort ein Bild im Kopf: der immer gleiche, erledigt aussehende Kurierfahr­er, der abends zwischen neun und zehn aus seinem klapprigen Wagen klettert, bei uns klingelt und stets in Eile ein Paket abgibt. Nicht gerade das beste Markenimag­e. Das dachte sich auch Hermes in Großbritan­nien und ging einen gewagten Schritt: Anstatt das Brand aufzupolie­ren, gab es eine Neuentwick­lung – Hermes heißt jetzt Evri, geblieben ist lediglich das Blau.

Die Londoner Agentur Superunion schuf die neue Marke, die die Kundinnen und Kunden des Kurierdien­stes in den Mittelpunk­t stellen, nachhaltig­er und technologi­egetrieben auftreten will. Der Name Evri soll Vielfalt und Individual­ität verkörpern. Zusammen mit dem Kreativtec­hnologiete­am von Monotype sowie Superunion in Hongkong und Singapur entstand ein generative­s Tool, das das EvriLogo in 194 481 Varianten erstellen kann. Zudem gestaltete Monotype einen Headlinefo­nt, in dem jede Glyphe zwanzig Alternativ­en hat, die sich nach Belieben mischen lassen und so für einen immer wieder neuen Auftritt sorgen können.

Zur Einführung des neuen Brandings lief der von der Agentur VCCP London kreierte TVSpot »New Arrival«. In sechzig Sekunden erzählt der Film die Geschichte eines EvriFahrer­s, der einer schwangere­n Frau und ihrem Mann bis zur Geburt ihres Kindes immer wieder Päckchen bringt. So will man die Zuschauer daran erinnern, wie persönlich die Beziehung zwischen Kurierfahr­er:innen und ihren Kundinnen und Kunden ist, mit dem Ziel, »Emotionen in die Kategorie Lieferserv­ice zu bringen«, so die Pressemitt­eilung, »und zu zeigen, dass in jedem Paket Liebe und Sorgfalt steckt«.

Bisschen hochgegrif­fen – überhaupt habe ich erst beim zweiten Schauen kapiert, dass es immer dieselbe Familie und die Frau schwanger ist. Vielleicht hätte man das Geld für den TVSpot lieber den Kurierfahr­er:innen zugutekomm­en lassen sollen. Das Branding aber ist richtig gut, auffällig, individuel­l und durch die Farbe doch noch mit Hermes verwandt, nur viel sympathisc­her. Das könnten wir in Deutschlan­d auch brauchen.

 ?? ?? Der Launch der neuen Marke wurde von dem Spot »New Arrival« begleitet (https://is.gd/ evri_arrival). Unten: Vor allem die vielseitig­e Schrift, mit der sich fast zweihunder­ttausend verschiede­ne Logos erstellen lassen, sorgt für den freundlich­en Ausdruck von Evri
Der Launch der neuen Marke wurde von dem Spot »New Arrival« begleitet (https://is.gd/ evri_arrival). Unten: Vor allem die vielseitig­e Schrift, mit der sich fast zweihunder­ttausend verschiede­ne Logos erstellen lassen, sorgt für den freundlich­en Ausdruck von Evri
 ?? ??
 ?? ??
 ?? ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany