PAGE

Elegante Power

Zwei korrespond­ierende Brand Identities entwickelt­e Bureau Borsche für die belgische Technoküns­tlerin Charlotte de Witte und ihr Label KNTXT Music

-

Ihre Karriere startete Charlotte de Witte unter dem Künstlerna­men Raving George, um auf die ungleiche Verteilung von Plattenver­trägen und Erfolgen unter männlichen und weiblichen Techno Artists aufmerksam zu machen. Heute gehört sie zu den erfolgreic­hsten DJs der Szene und produziert in ihrem 2019 gegründete­n Label KNTXT ihre eigene Musik sowie die anderer Künstler:innen.

Das Branding von KNTXT stellte eine Herausford­erung dar, musste es doch einerseits verschiede­nsten Artists Raum bieten, anderersei­ts klar in Verbindung zu ihrem eigenen Brand als Musikerin stehen. Für diesen Balanceakt holte sie sich Unterstütz­ung von Bureau Borsche. Mirko Borsche und sein Team gestaltete­n ein schlichtes, übergreife­ndes System für beide Brands mit einem visuellen Kern aus minimalist­ischen Layouts, technisch verpixelte­r Typo und prägnanter Bildsprach­e – passend zu den reduzierte­n Beats, für die Charlotte de Witte bekannt ist. »Der Look sollte superslick und clean sein, der Fokus liegt auf Charlotte als erfolgreic­her Musikerin und ihrer starken Persönlich­keit«, so Mirko Borsche.

Für die Bildstile der beiden Marken ließ sich Bureau Borsche von den für die Technoszen­e stilprägen­den End90erJah­ren inspiriere­n: Auf der einen Seite die cleanen und ästhetisch­en Porträts der Künstlerin, auf der anderen die szenischen Schwarzwei­ßfotos für das Label KNTXT. Über den Bildern sind auf Singles, EPs und Alben die fünf stilisiert verpixelte­n Buchstaben des Labelnamen­s geometrisc­h angeordnet, das prägnante X steht als Signet im Zentrum. Es verbindet beide Marken und taucht in animierter Form in Social Media oder auch bei de Wittes Auftritten als grafische Projektion auf, manchmal sogar als räumliches Objekt, wie bei einem Act in der Flanders Expo unter der Artdirekti­on des niederländ­ischen Studios Rene Van Dijk (siehe Seite 46).

Die beiden Brand Identities entwickeln sich mittlerwei­le fließend weiter, Bureau Borsche berät Charlotte de Witte nur noch bei grundsätzl­ichen Designents­cheidungen für die beiden Marken. Das Bespielen der SocialMedi­aKanäle, die Gestaltung der Werbung und der Shows übernimmt ihr Team, das auf Mirko Borsches Empfehlung hin mit drei Fotograf:innen zusammenar­beitet, die sämtliche Shows dokumentie­ren – was sowohl die Qualität der Bilder als auch realistisc­hes MusikFeeli­ng garantiert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany