Mu­sik pro­gram­mie­ren mit So­nic Pi

PC Magazin - - Inhalt -

Kom­plet­te Songs oder Büh­nen­be­glei­tung

Für krea­ti­ve Köp­fe gibt es zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, um Mu­sik zu spie­len oder zu pro­du­zie­ren. Sie könn­ten ein Mu­sik­in­stru­ment ler­nen, sich in ein Tool wie Ga­ra­geBand, Lo­gic Pro oder Able­ton Live ein­ar­bei­ten oder mit ei­ner der vie­len Snyth Apps auf ei­nem Ta­blet her­um­spie­len. Wenn Sie sich je­doch ein we­nig mit Pro­gram­mie­rung aus­ken­nen oder zu­min­dest vor ein paar Zei­len Co­de nicht zu­rück­schre­cken, dann kön­nen Sie mit So­nic Pi auch Mu­sik pro­gram­mie­ren. So­nic Pi wur­de ur­sprüng­lich für den Mi­niCom­pu­ter Raspber­ry Pi ent­wi­ckelt, um so­wohl den In­for­ma­tik- als auch den Mu­sik­un­ter­richt zu un­ter­stüt­zen. Kin­der kön­nen recht ein­fach ei­ge­ne Mu­sik­stü­cke kom­po­nie­ren und ler­nen ne­ben­bei ei­ni­ge Grund­la­gen der Pro­gram­mie­rung. Das Sys­tem bie­tet aber auch für an­spruchs­vol­le Mu­si­ker ge­nug Funk­tio­nen. Auf der Web­site so­nic-pi.net fin­den Sie ak­tu­el­le Ver­sio­nen des Pro­gramms für Win­dows, Ma­cOS und Raspber­ry Pi. Für Win­dows gibt es zwei Ver­sio­nen: zum ei­nen So­nic Pi Por­ta­ble, mit dem Sie das Pro­gramm oh­ne In­stal­la­ti­on über ei­nen USB Stick aus­füh­ren kön­nen, zum an­de­ren ei­nen Win­dows In­stal­ler, um das Pro­gramm auf Ih­rem Rech­ner zu in­stal­lie­ren.

Ein ers­ter Über­blick

Die Be­nut­zer­ober­flä­che ist recht über­sicht­lich (Ab­bil­dung auf der nächs­ten Sei­te oben). Oben links steu­ern Sie Ih­re ak­tu­el­le Pro­gram­mie­rung. Für den Be­ginn be­nö­ti­gen Sie nur Run und Stop. Sie kön­nen aber na­tür­lich Ih­re Pro­gram­me auch Spei­chern und La­den. Über Rec neh­men Sie den lau­fen­den Sound als wav-Da­tei auf. Di­rekt dar­un­ter be­fin­det sich der Co­de-Edi­tor. Mit dem Schalt­flä­chen für Puf­fer 0 bis Puf­fer 9 kön­nen Sie zwi­schen ver­schie­de­nen Pro­gram­men hin- und her­schal­ten. Am un­te­ren En­de se­hen Sie die Hil­fe bzw. das Tu­to­ri­al. Es emp­fiehlt sich, das ge­sam­te Tu­to­ri­al ein­mal an­zu­se­hen, um al­le Mög­lich­kei­ten des Pro­gramms ken­nen­zu­ler­nen. Über das klei­ne Icon oben rechts in die­sem Be­reich kön­nen Sie die Hil­fe auch als ex­ter­nes Fens­ter aus­la­gern, so dass Sie mehr Platz für Ih­ren Co­de ha­ben. Oben rechts kön­nen Sie ei­ni­ge Ein­stel­lun­gen vor­neh­men. Als ers­tes bie­tet es sich an, über Si­ze+ die Schrift­grö­ße des Edi­tors an­zu­pas­sen. Über Scope schal­ten Sie das Os­zil­lo­skop ein und aus, über Help ent­spre­chend die Hil­fe. Via Prefs kön­nen Sie zum Bei­spiel ein paar wei­te­re Ein­stel­lun­gen am Co­de-Edi­tor vor­neh­men. Dort kön­nen Sie et­wa das Lay­out auf ein dunk­les The­me um­stel­len oder fest­le­gen, was al­les vom Pro­gramm pro­to­kol­liert wird.

Ein paar Zei­len Co­de rei­chen aus, um mit So­nic Pi fet­te Beats oder gleich gan­ze Songs zu er­zeu­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.