Mo­ni­tor-Gi­gant für Kon­so­len-Spie­ler

PC Magazin - - Desktop & Software - Ma­nu­el Ma­sie­ro

Mit ei­ner Dis­play­grö­ße von 42,5 Zoll (108 cm Bild­schirm­dia­go­na­le) lässt der Mo­men­tum 436M6VBPAB die Gren­ze zwi­schen Mo­ni­tor und Fern­se­her ver­schwim­men. Das ist ge­wollt, denn der Fo­kus der Mo­men­tum-Se­rie liegt laut Phi­lips auf dem Ho­me-En­ter­tain­ment, und dort spe­zi­ell auf Kon­so­len­spie­le. Da­für liest sich die Fea­tu­re-Lis­te des 16:9-Bo­li­den wie maß­ge­schnei­dert: ei­ne 4K-Auf­lö­sung von 3840 x 2160 Pi­xel, ein kon­trast­star­kes MVA-Pa­nel, 7-Watt-Ste­reo­laut­spre­cher mit DTS-Sound so­wie ei­ne Am­bi­en­te-Be­leuch­tung. Zu­sätz­lich un­ter­stützt das Ge­rät HDR so­wie Ad­ap­ti­ve Sync be­zie­hungs­wei­se AMD Free­Sync. Prak­tisch: Al­le Mo­ni­tor-Ein­stel­lun­gen las­sen sich auch über die mit­ge­lie­fer­te Fern­be­die­nung vor­neh­men. Bild­si­gna­le ak­zep­tiert der Mo­ni­tor über HDMI 2.0, Dis­play­Port 1.2, Mi­ni-Dis­play­Port 1.2 so­wie USB-C und stellt sei­ne 4K-Auf­lö­sung dar­über mit bis zu 60 Hz dar. Das MVA-Pa­nel nutzt die so ge­nann­ten Quan­tum Dots, ei­ne Fo­lie aus Na­no-Par­ti­keln, die in­ten­si­ve­re RGB-Farb­tö­ne er­zeugt als ein Stan­dard-LCD-Pa­nel. Da­durch brach­te es der 436M6VBPAB im Test auf ei­ne ex­trem le­ben­di­ge Farb­dar­stel­lung, die mess­tech­nisch ei­nem ex­zel­len­ten Kon­trast­ver­hält­nis von 5398:1 ent­sprach. Wei­te­re Plus­punk­te wa­ren die sehr gleich­mä­ßi­ge Aus­leuch­tung der Bild­flä­che (97 Pro­zent) die ho­he ma­xi­ma­le Lu­mi­nanz von 458 cd/ m² so­wie na­he­zu mus­ter­gül­tig ge­trof­fe­ne Wer­te für Farb­tem­pe­ra­tur, Farb­tö­ne und Grau­stu­fen. Auch an der Spiel­etaug­lich­keit des 436M6VBPAB gab es nichts aus­zu­set­zen. Da­für emp­fahl sich der Phi­lips mit ei­ner Grau-zu-Grau-Re­ak­ti­ons­zeit von nur 5 ms (9 ms beim Schwarz-Weiß-Wech­sel) so­wie ei­nem In­put Lag von le­dig­lich 8,6 ms. HDR-Ti­tel un­ter­stützt er durch sei­ne Farb­tie­fe von 10 Bit und deckt da­bei den sRGBFar­b­raum voll­stän­dig ab.

Mit Ein­schrän­kun­gen PC-taug­lich

Für PC-Spie­ler eig­net sich der 97,6 x 66,1 x 26,4 Zen­ti­me­ter gro­ße 436M6VBPAB je­doch nur ein­ge­schränkt. Auf­grund sei­ner enor­men Hö­he macht er auf dem Schreib­tisch kei­ne be­son­ders er­go­no­mi­sche Fi­gur und lässt, ab­ge­se­hen von ei­ner Nei­gung, kei­ne Jus­tie­rung zu. Ein wei­te­rer Kri­tik­punkt ist der ho­he Strom­ver­brauch von 125 Watt, wo­durch der Phi­lips auch nur we­ni­ge Punk­te bei der Ener­gie-Ef­fi­zi­enz-Wer­tung ein­fah­ren konn­te.

Mit HDMI, 2x DP, USB-C und ei­nem USB-Hub bie­tet der Phi­lips 436M6VBPAB vie­le Schnitt­stel­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.